Pressemitteilungen

Blanka Dörfel und Clemens Herfarth laufen Berliner Rekord

Am Sonntag den 07.03.2021 gab es Weltklasse Leichtathletik im Südosten Berlins. Organisiert wurde das Eliterennen vom International Sport Service Berlin und dessen Chef Christoph Kopp.

Es war der erste Straßenlauf, seit dem Lockdown, der auf deutschem Boden ausgetragen wurde. Der Andrang, die Motivation und Vorfreude waren dementsprechend groß.

Neben Sportlern aus dem gesamten Bundesgebiet waren auch Starter aus Kenia, Slowenien, Dänemark, Belgien, Österreich, Schweiz, Frankreich, Kroatien, Palästina und den Niederlanden vertreten.

Den 5km Wettbewerb gewann Thilo Brill (LG Nord Berlin) in Persönlicher Bestzeit von 14:37min. Auf der selben Distanz verbesserte Clemens Herfarth (TuS Lichterfelde) den Berliner U20 Rekord auf 15:28min.

Über 10km wurden sowohl von den Männern, als auch den Frauen Weltjahresbestleistungen erzielt. Der Kenianer Daniel Simiu Ebenyo gewann in 27:50min vor Samuel Fitwi (28:00) und Simon Boch (28:01), die sich damit auf Platz vier und fünf der ewigen Deutschen Bestenliste eintragen konnten.

In der Frauenkonkurrenz setzte sich die Regensburgerin Miriam Dattke in 31:38min durch, was ebenfalls Platz vier in der ewigen Deutschen Bestenliste bedeutete.

Platz zwei und drei gingen in persönlichen Bestzeiten an Bojana Bjeljac CRO (32:12) und Laura Hottenrott (32:13) vom PSV Grün-Weiß Kassel. Auch Rabea Schöneborn (LG NORD Berlin) verbesserte ihre persönliche Bestzeit auf 32:55min. und wurde damit Sechste.

Im gleichen Rennen egalisierte Blanka Dörfel, die seit diesem Jahr für den SCC Berlin startet in 33:00min den über 30 Jahre alten Rekord.

 

TJ

Clemens Herfarth (TuS Lichterfelde) läuft Berliner Rekord über 5KM in der U20

Zurück

Sponsoren und Partner