Caterina Granz und Christoph Harting fahren zur WM

Am 16.09.2019 gab der DLV endlich sein finales Aufgebot für die WM in Doha (Katar, 27. September bis 6. Oktober) bekannt. Nach dem schon 3 Berlinerinnen nominiert wurden, kamen Caterina Granz und Christoph Harting dazu.

Eine Zeit lang sah es so aus als würden nur Leichtathletinnen aus Berlin nach Doha zur WM fahren. Bei den bereits 46 nominierten Athleten befanden sich Lisa Marie Kwayie (NSF), Gina Lückenkemper (SCC Berlin) und Karolina Pahlitzsch (SV Preußen). Caterina Granz (LG Nord) galt als fast sicher nominiert, nachdem sie Mitte August die Norm über die 1.500m endlich knacken konnte. Mit der Veröffentlichung des finalen Aufgebots des DLVs wurde es dann amtlich: Caterina Granz wird zur WM fahren, sowie Christoph Harting (SCC Berlin). Die Nominierung von Christoph Harting stand in der Schwebe, da er öffentlich Kritik an dem DLV äußerte. Doch das anschließende Gespräch mit Idriss Gonschinska (DLV-Generaldirektor Sport) und die selbstverhängte Medien-Speere, schien alle Seiten zu beschwichtigen.

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, wobei der heiße Berliner Sommer unsere Athletinnen und Athleten schon auf die klimatischen Bedingungen in Doha vorbereitet haben sollte. Dennoch stellt dies eine erhöhte Herausforderung dar, da einige Athleten von einem großen Temperaturunterschied zwischen dem Aufwärmplatz und den Stadionkatakomben berichteten.

 

Unsere 5 Athletinnen und Athleten für Doha:

Frauen

100m                 Lisa Marie Kwayie, Neuköllner SF

                        Gina Lückenkemper, SCC Berlin  

200m                 Lisa Marie Kwayie, Neuköllner SF

4x100m              Lisa Marie Kwayie, Neuköllner SF

                        Gina Lückenkemper, SCC Berlin

1.500m              Caterina Granz, LG Nord Berlin

 

Männer

Diskuswurf         Christoph Harting, SCC Berlin

 

MIXED

4x400m              Karolina Pahlitzsch, SV Preußen 

 

MH

Zurück

Sponsoren und Partner