Pressemitteilungen

Caterina Granz und Lisa Kwayie stark in Leipzig

Letztes Wochenende fanden die Deutschen Hallenmeisterschaft in Leipzig statt. Lisa Marie Kwayie (Neuköllner Sportfreunde) verteidigt ihren Titel, Caterina Granz (LG Nord) holte zweimal Silber.

Nach der Absage der Hallen-Weltmeisterschaft aufgrund des Coronavirus, war die diesjährige Deutsche Hallenmeisterschaft in Leipzig der Höhepunkt der Wintersaison. Für Lucas Jakubczyk (SCC Berlin) bedeutete dies der letzte Start bei den Deutschen Meisterschaften unterm Hallendach. Eine Reihe von erfahrenen Sprintern wie Aleixo Platini Menga, Julian Reus und auch Lucas leisteten sich Fehlstarts und wurden deshalb disqualifiziert.

Das Gegenteil geschah bei Lisa Marie Kwayie. Bei ihren erst zweiten Einsatz im Winter konnte die Neuköllnerin ihren Titel verteidigen ( https://www.leichtathletik.de/tv/video-detail/video-detail/detail/21502-lisa-marie-kwayie-im-packenden-sprint-finale-hauchduenn-vorn) . Nur hauchdünn kam sie vor der Weitspringerin Malaika Mihambo ins Ziel. Nach einem langsameren Start konnte Lisa zum Ende des Rennens den Vorsprung von Malaika aufholen und gewann das Duell. Damit glückte es ihr, den Hallentitel aus dem letzten Jahr zu verteidigen und geht jetzt in eine kurze Pause bevor sie sich wieder vollkommen auf ihren Traum von Olympia konzentrieren wird. Laura Thomsen (SC Berlin) konnte zwar ihre persönliche Bestleistung im Vorlauf einstellen, doch reichte es nicht für das Halbfinale, genauso wie für Serena Stenger und Eileen Lachmann (beide SCC Berlin).

Über den 60m Hürden startete der lang verletzte Louis Timm (SCC Berlin), der insgesamt den 11. Platz mit 8,20 sec. belegte. In das Hürden Finale konnte Vanessa Hammerschmidt (LG Nord) einziehen. Mit einer Zeit von 8,51 sec. lief sie am Ende auf den 8. Platz.

Über den 200m startete James Adebola (OSC Berlin). Nach den Deutschen Jugendmeisterschaften war er heiß auf eine noch schnellere Zeit und konnte mit 21,31 sec. eine neue Persönliche Bestleistung aufstellen. Ebenfalls noch in der U20 durfte Sarah-Michelle Kudla (SCC Berlin) beim Frauen Dreisprung teilnehmen. Hier erreichte sie den 10. Platz. Alica Schmidt (SCC Berlin) zog bei den 400m ins Finale mit einem großen Q und einer Zeit von 54,78 sec. ein. Sie bemerkte kurz vor den Start Probleme in ihrer Oberschenkelrückseite und verzichtete vorsichtshalber auf den Start im Finale, wo sie die schwierige Bahn 1 zugeteilt bekommen hatte.

Caterina Granz trat sowohl über die 3000m als auch über die 1.500m an. Beide Läufe waren taktisch geprägt. Da es keine Hallen-WM mehr gibt, gab es keinen Normen Druck auf den Sportlerinnen und Sportler. Sie musste sich aber auf beiden Strecken von Hanna Klein geschlagen geben, die einen wahnsinnigen Schlussspurt hatte. Caterina gewann jeweils Silber in 9:24,71 min über die 3000m und in 4:24,21 min über die 1.500m.

Alle Ergebnisse findet ihr hier:

https://www.leichtathletik.de/fileadmin/user_upload/03_Termine/Top-Events/DM_Halle/2020/2020_DM-Halle_Leipzig_Ergebnisse_final.pdf

 

MH

Zurück

Sponsoren und Partner