Drei Titel bei der Jugend-DM

Nach dem unglücklichen Verlauf der U20-EM hat ich Leo Köpp (LG Nord Berlin) den nächsten nationalen Titel geholt. Er legte die 10.000 Meter Bahngehen bei der Jugend-DM in Ulm am Wochenende in 43:40,24 Minuten zurück. Marcin Reumann (SV Preußen Berlin; 52:31,68 min) wurde Dritter. Zoe Schubert (SC Berlin; 17:51,89 min) erreichte in der weiblichen Jugend U18 über 3.000 Meter Gehen Rang vier.

Gold gewann auch Gisele Wender (SV Bau-Union Berlin) über 400 Meter Hürden. Die Dritte der U18-WM lief diesmal 60,49 Sekunden und setzte den perfekten Schlusspunkt hinter eine perfekte Saison. Die U20-Athleten komplettierten den Medaillensatz über die Langhürden für den BLV. In der männlichen Jugend wurde Emil Agyekum (SV Preußen Berlin; 52,03 sec) Zweiter, in der weiblichen Jugend sicherte sich Nele Weßel (SV Preußen Berlin; 60,17 sec) Bronze.

Kirsten Vogt beste Nachwuchs-Hammerwerferin

Ihren nationalen Titel der U20 im Winterwurf wiederholte Kirsten Vogt (SV Preußen Berlin) in Ulm auch im Sommer. Die Fünfte der U20-EM schleuderte den Hammer auf 59,05 Meter. Vereinskollegin Kira Benkmann (SV Preußen Berlin; 51,98 m) rundete das Ergebnis als Dritte ab. Jeweils Bronze gab es im Diskuswerfen der U20. In der weiblichen Jugend schleuderte Charleen Zoschke den Diskus dabei erstmals über die 50-Meter-Marke (50,58 m). Jakob Arbeit (SV Preußen Berlin) wurde in der männlichen Jugend mit einem Wurf auf 53,98 Meter Dritter. Das gelang auch U18-Hammerwerfer Oliver Tomann (SCC Berlin; 68,02 m). Rebecca Tomann (SCC Berlin; 58,74 m) wurde Fünfte im Hammerwerfen der weiblichen Jugend U18.  Jonas Buchsteiner (SV Preußen Berlin; 48,88 m) wurde Sechster im Diskuswurf der U18.

Dreispringerin Claudia Hillenhagen (SCC Berlin) sprang mit 12,47 Metern auf den Silberrang der U20, genau wie Caroline Joyeux (LG Nord Berlin; 12,27 m) in der U18.  Im Weitsprung der U18 übertraf Pia Preis (6,06 m) wieder die Sechs-Meter-Marke und holte ebenfalls Silber. Bronze im Hochsprung der weiblichen Jugend U20 sicherte sich Leonie Reuter (LG Nord Berlin) mit einem Sprung über 1,77 Meter.

Die U18-Staffel des SCC Berlin schrammte über 4x100 Meter nur um Hundertstel an Gold vorbei. Reinal Nogueira Soraes Neto, Torge Mumm, Jacinto Elias Esono Ada und Joussef Mahra liefen in 41,86 Sekunden auf den Silberrang. Julian Schröder, Dario Stephan, Daniel Stephan und Ole Kabitschke vom SC Berlin (43,05 sec) belegten Rang vier.

Über 200 Meter erreichte Tom Warmholz (SCC Berlin) mit Bestleistung (21,58 sec) den vierten Platz. Serena Stenger (SCC Berlin) lief über 100 Meter der U18 ebenfalls auf Rang vier, angetrieben von 3,7 m/sec Rückenwind blieb die Uhr dabei bei 11,72 Sekunden stehen.

U18-Athlet Louis Pape (LG Nord Berlin; 4:04,58 min) gewann Bronze über 1.500 Meter. In der weiblichen Jugend wurde Elisabeth Rogoll (LG Nord Berlin; 4:51,90 min) Sechste. Louis Timm (Berliner LT Süd) erreichte das Finale über 110 Meter Hürden der U18, das er aber nicht sauber durchziehen konnte und Achter (14,69 sec) wurde. Ebenfalls den achten Rang erreichte Duncan Campbell (Turngemeinde in Berlin; 6:19,62 min) über 2.000 Meter Hindernis. Die 3x800-Meter-Staffel der Frauen von der LG Nord Berlin mit Deborah Schöneborn, Caterina Granz und Martha Sauter (6:36,65 min) erreichte Rang sechs.

alle Ergebnisse:

Männliche Jugend:
U20: 100 Meter: ZL: Yacouba Pfälzner (SCC Berlin) 10,77 sec (VL: 10,73 sec q); Erik Derlig (OSC Berlin) 10,85 sec (VL: 10,80 sec q); Timo Koch (SCC Berlin) 10,85 sec (VL: 10,84 sec q); VL: Tom Warmholz (SCC Berlin) 10,73 sec verz.; Javon Sean Williams (SCC Berlin) 10,89 sec verz.; 200 Meter: 4. Tom Warmholz (SCC Berlin) 21,58 sec (VL: 21,88 sec q); 400 Meter Hürden: 2. Emil Agyekum (SV Preußen Berlin) 52,03 sec (VL: 54,24 sec Q) 10.000 Meter Bahngehen: 1. Leo Köpp (LG Nord Berlin) 43:40,24 min; 3. Marcin Reumann (SV Preußen Berlin) 52:31,68 min; Diskuswurf: 3. Jakob Arbeit (SV Preußen Berlin) 53,98 m; U18: 100 Meter: ZL: Torge Mumm (SCC Berlin) 11,16 sec (VL: 11,15 sec); Dario Stephahn (SC Berlin) 11,20 sec (VL: 11,24 sec q); Joussef Mahra (SCC Berlin) 11,34 sec; (VL: 11,22 sec q); VL: Julian Schröder (SC Berlin) 11,45 sec; Jacinto Elias Esono Ada (SCC Berlin) 11,49 sec; 200 Meter: VL: Simon Röhl (Berliner SV 1892) 23,15 sec; 800 Meter: VL: Niels Rönisch (LAC BERLIN) 2:01,97 min; 1.500 Meter: 3. Louis Pape (LG Nord Berlin) 4:04,58 min (VL: 4:10,22 min Q); VL: Amani Tewodros (SCC Berlin) 4:14,90 min; 110 Meter Hürden: 8. Louis Timm (Berliner LT Süd) 14,69 sec (ZL: 14,15 sec q; VL: 14,29 sec q); ZL: Julian Schröder (SC Berlin) 14,54 sec (VL: 14,42 sec q); 2.000 Meter Hindernis: 8. Duncan Campbell (Turngemeinde in Berlin) 6:19,62 min; 4x100 Meter: 2. SCC Berlin (Reinal Nogueira Soraes Neto, Torge Mumm, Jacinto Elias Esono Ada, Joussef Mahra) 41,86 sec (VL: 41,74 sec Q); 4. SC Berlin (Julian Schröder, Dario Stephan, Daniel Stephan, Ole Kabitschke) 43,05 sec (VL: 42,95 sec Q); Weitsprung: 17. Marco Koch (Berliner LT Süd) 6,61 m; 19. Daniel Eibenstein (SC Berlin) 6,60 m; Dreisprung: 12. Louis Timm (Berliner LT Süd) 13,36 m;  Diskuswurf: 6. Jonas Buchsteiner (SV Preußen Berlin) 48,88 m; Hammerwurf: 3. Oliver Tomann (SCC Berlin) 68,02 m Männer: 3x1.000 Meter: 11. LG Nord Berlin (Marco Riege, Dan Bürger, Thilo Brill) 7:27,71 min

Weibliche Jugend:
U20: 100 Meter: VL: Eileen Lachmann (SCC Berlin) 12,61 sec; 1.500 Meter: 9. Anja Krüger (SCC Berlin) 4:46,53 min (VL: 4:51,37 min q); 3.000 Meter: 9. Mariam Kostanian (Turngemeinde in Berlin) 10:18,79 min; 400 Meter Hürden: 3. Nele Weßel (SV Preußen Berlin) 60,17 sec (VL: 61,18 sec q); 4x100 Meter: VL: SCC Berlin (Carolin Lachmann, Eileen Lachmann, Georgina Reinhold, Tiziana Ziegan) 49,25 sec; 400 Meter Hürden: 3. Nele Weßel (SV Preußen Berlin) 60,17 sec (VL: 61,18 sec q); Hochsprung: 3. Leonie Reuter (LG Nord Berlin) 1,77 m; Dreisprung: 2. Claudia Hillenhagen (SCC Berlin) 12,47 m; Diskuswurf: 3. Charleen Zoschke (SCC Berlin) 50,58 sec; Hammerwurf: 1. Kirsten Vogt (SV Preußen Berlin) 59,05 m; 3. Kira Benkmann (SV Preußen Berlin) 51,98 m;  U18: 100 Meter: 4. Serena Stenger (SCC Berlin) 11,72 sec (+3,7 m/sec) (ZL: 11,99 sec q; VL: 12,02 sec q) VL: Vivien Hitzler (LAC BERLIN) 12,43 sec; Sally Prasser (LAC BERLIN) 12,55 sec; 200 Meter: VL Serena Stenger (SCC Berlin) 25,23 sec verz.; VL: Antonia Zanger (1. VfL Fortuna Marzahn) 25,67 sec; 400 Meter: VL: Antonia Zanger (1. VfL Fortuna Marzahn) 58,18 sec; 1.500 Meter: 6. Elisabeth Rogoll (LG Nord Berlin) 4:51,90 min (VL: 4:49,29 min q); VL: Marie Helmke (SV Fridrichstadt Berlin) 4:56,46 min; 400 Meter Hürden: 1. Gisele Wender (SV Bau-Union Berlin) 60,49 sec (VL: 61,47 sec Q); 3.000 Meter Bahngehen: 4. Zoe Schubert (SC Berlin) 17:51,89 min; 4x100 Meter: B-Finale: 3. LAC BERLIN (Celine Geisler, Chantal Salminkeit, Tamila Markgraf, Vivien Hitzler) 48,82 sec (VL: 48,70 sec q); Weitsprung: 2. Pia Preis (SCC Berlin) 6,06 m; Dreisprung: 2. Caroline Joyeux (LG Nord Berlin) 12,27 m; Diskuswurf: 9. Michelle Santer (SV Preußen Berlin) 41,21 m; Hammerwurf: 5. Rebecca Tomann (SCC Berlin) 58,74 m; 9. Victoria Sade Adu (SV Preußen Berlin) 53,67 m; 15. Sophie Oliver (SCC Berlin) 49,76 m; Frauen: 3x800 Meter: 6. LG Nord Berlin I (Deborah Schöneborn, Caterina Granz, Martha Sauter) 6:36,65 min; 14. LG Nord Berlin II (Rabea Schöneborn, Emma Waldschmidt, Elisabeth Rogoll) 7:05,55 min

jhr

Zurück

Sponsoren und Partner