Pressemitteilungen

Fünf Medaillen bei der Jugend-DM in Neubrandenburg

Dieses Wochenende war eine Achterbahnfahrt für Lisa Marie Kwayie. Am Samstag rannte die Neuköllnerin im Vorlauf über 200 Meter in 23,72 Sekunden Bestzeit - keine Konkurrentin war schneller. Am Sonntag standen dann die 60 Meter bei der Jugend-DM in der Halle von Neubrandenburg auf dem Programm. Der Vorlauf der Teilnehmerin der U20-WM hätte zurückgeschossen werden müssen - trotz Verwirrung lief die 18-Jährige den Sieg nach Hause und glaubte sich im Zwischenlauf. Doch der Vorlauf wurde kurz vor der Startzeit der Zwischenläufe wiederholt - und ein zusätzliches Rennen passte gar nicht in den Plan der jungen Berliner Sprinterin. Schließlich stand auch noch der Endlauf über 200 Meter an. Deshalb verzichtete Lisa Marie Kwayie auf weitere Starts über 60 Meter.

Im Finale über 200 Meter erwischte sie ein gutes Rennen und lag vorn - auf den letzten Metern hatte aber Lisa Mayer (LG Langgöns/Oberkleen; 23,66 sec) die besseren Reserven. Lisa Marie Kwayie wurde Zweite (23,87 sec). Silber nach dieser Aufregung ist ein Gewinn.

Bronze für Hendrikje Richter und Marvin Heinrich

400-Meter-Läuferin Hendrikje Richter (SV Preußen Berlin) erreichte ihr großes Ziel: Das A-Finale und eine Medaille. Mit 55,79 Sekunden im Vorlauf zeigte die 18-Jährige die drittschnellste Zeit und diesen Rang bestätigte sie im Finale in 56,19 Sekunden. Auch Vereinskollegin Nele Weßel erreichte mit Bestzeit von 56,10 Sekunden den A-Endlauf. Auf der ungünstigen Bahn eins wurde die erst 16-Jährige in 58,38 Sekunden Vierte. In der männlichen Jugend lief Marcel Neumann (Neuköllner SF; 50,63 sec) im B-Finale auf Rang drei.

Im Finale über 800 Meter der U20 wurde ein "Höllentempo" angeschlagen. Marvin Heinrich (Neuköllner SF) ging zuerst mit, bewies dann aber taktisches Geschick und ließ sich zurückfallen. Eingangs der letzten Runde war der Weg zu einer Medaille weit, doch die Konkurrenz kam ihm entgegen. Auf der Zielgeraden kämpfte sich der 18-Jährige auf den Bronzerang vor und stelle mit 1:53,16 Minuten eine Bestzeit auf. Auf den siebten Platz lief Kehyan Hatami (SCC Berlin; 1:54,99 min).

Über 1.500 Meter bewies Thilo Brill (LG Nord Berlin), dass er auch in der U20 zur nationalen Spitze gehört - stand nach einem chaotischen Rennen aber ohne Medaille da. Die letzte Runde wurde zu früh eingeläutet. Im Glauben als Dritter eingelaufen zu sein, kamen dann Rufe aus dem Publikum: Eine Runde fehlt noch. Die Teilnehmer rannten nochmal los, nach offiziell 4:01,64 Minuten kam der Deutsche U18-Meister diesmal als Vierter ins Ziel. Nicht auf die gefühlte Zusatzrunde ging Maximilian Streubel (SCC Berlin), der mit 4:08,33 Minuten das Finale erreicht hatte.

Laura Pahnke (Neuköllner SF) belegte in starken 4:37,93 Minuten Rang fünf in der weiblichen Jugend. Liane Weidner (SCC Berlin; 4:48,46 min) wurde Zwölfte.

Dreispringerin Patricia Hülse (SCC Berlin; 12,02 m) erreichte Rang vier. Auf den zweiten Platz im B-Finale lief das Quartett des SCC Berlin über 4x200 Meter (1:30,08 min) der männlichen Jugend mit Arya Mesgary, Alexander Fuchs, Luca Alvarez Kirsch, Leon Tenschert.

Bronze auch für Jennifer Prestel und Kira Benkmann

In den Winterwurf-Wettbewerben holten die Berliner Athletinnen zwei Medaillen: Jennifer Prestel (SCC Berlin) schleuderte den Diskus im U20-Wettbewerb auf starke 51,51 Meter und gewann Bronze. Im Kugelstoßen unterm Hallendach wurde sie Siebte (13,12 m). Ebenfalls Bronze sicherte sich U18-Hammerwerferin Kira Benkmann (SV Preußen Berlin; 55,22 m), Vereinskollegin Denise Foerster (SV Preußen Berlin; 48,80 m) wurde Sechste. Rang sieben erreichte U18-Diskuswerferin Charleen Zoschke (SCC Berlin; 39,95 m). In der männlichen Jugend landete Jakob Arbeit (LAC BERLIN; 49,12 m) auf Rang fünf.

Für einen gelungenen Auftakt der Meisterschaften sorgten die Geher: Emilia Lehmeyer (Polizei SV Berlin; 14:37,33 min) wurde Vierte in der weiblichen Jugend U20 über 3.000 Meter, Jennifer Okun (SCC Berlin; 15:21,24 min) belegte Rang sieben. Als Vierter ebenfalls nur knapp an einer Medaille vorbei ging Jacob Stutzke (LG Nord Berlin; 23:14,45 min) über 5.000 Meter der männlichen Jugend. Seine Vereinskameraden Leo Köpp (25:55,47 min) und Julius Kindermann (27:01,61 min) kamen auf die Plätze acht und neun.

Die Ergebnisse der Berliner Athleten im Überblick:

Weibliche Jugend U20:
60 Meter: VL: Isabelle Cornelius (1. VfL Fortuna Marzahn; 7,99 sec); 200 Meter: 2. Lisa Marie Kwayie (Neuköllner SF; 23,87 sec; VL: 23,72 sec q); VL: Natalie Krieger (LG Süd Berlin; 26,05 sec); Nina Belkora (SCC Berlin) 27,06 sec; 400 Meter: 3. Hendrikje Richter (SV Preußen Berlin; 56,19 sec; VL: 55,79 sec q); 4. Nele Weßel (SV Preußen Berlin; 58,38 sec; VL: 56,10 sec q); VL: Lena Seifert (LG Nord Berlin; 59,15 sec); Sarah Einmold (LG Süd Berlin; 60,92 sec); 1.500 Meter: 5. Laura Pahnke (Neuköllner SF; 4:37,93 min; VL: 4:42,89 min q); 12. Liane Weidner (SCC Berlin; 4:48,46 min; VL: 4:45,05 min q); VL: Carmen Schultze-Berndt (LG Nord Berlin; 4:47,23 min); 3.000 Meter Gehen: 4. Emilia Lehmeyer (Polizei SV Berlin; 14:37,33 min); 7. Jennifer Okun (SCC Berlin; 15:21,24 min); 4x200 Meter: VL: LG Nord Berlin (Sarah Ahmed, Marlene Kühl, Marisa Zimdars, Janice Wobst; 1:47,60 min); LG Süd Berlin (Denise Heidinger, Jasmin Gabler, Viktoria Häusler, Carolin Einmold; 1:47,86 min); Weitsprung: 14. Helen Stramm (SCC Berlin; 5,68 m); Dreisprung: 4. Patricia Hülse (SCC Berlin; 12,02 m); Kugelstoßen: 7. Jennifer Prestel (SCC Berlin; 13,12 m); Diskuswurf: 3. Jennifer Prestel (SCC Berlin; 51,51 m); Hammerwurf: 9. Kathleen Heigl (SV Preußen Berlin; 44,44 m)

Weibliche Jugend U18:
Diskuswurf: 7. Charleen Zoschke (SCC Berlin; 39,95 m); Hammerwurf: 3. Kira Benkmann (SV Preußen Berlin; 55,22 m); 6. Denise Foerster (SV Preußen Berlin; 48,80 m)

Männliche Jugend U20:
60 Meter: VL: Friedrich Zernicke (SV Preußen Berlin; 7,22 sec); 200 Meter: VL: Arya Mesgary (SCC Berlin; 22,86 sec); 400 Meter: 7. Marcel Neumann (Neuköllner SF; 50,63 sec; VL: 50,57 sec q); Marc Gavin Auerswald (SV Preußen Berlin; DNS; VL: 50,46 sec q); 800 Meter: 3. Marvin Heinrich (Neuköllner SF; 1:53,16 min; VL: 1:53,91 min Q); 7. Keyhan Hatami (SCC Berlin; 1:54,99 min; VL: 1:54,75 q); 1.500 Meter: 4. Thilo Brill (LG Nord Berlin; 4:01,64 min; VL: 4:04,82 min q); Maximilian Streubel (SCC Berlin; DNF; VL: 4:08,33 min q); 5.000 Meter Gehen: 4. Jacob Stutzke (LG Nord Berlin; 23:14,45 min); 8. Leo Köpp (LG Nord Berlin; 25:55,47 min); 9. Julius Kindermann (LG Nord Berlin; 27:01,61 min); 4x200 Meter: 5. SCC Berlin (Arya Mesgary, Alexander Fuchs, Luca Alvarez Kirsch, Leon Tenschert; 1:30,08 min; VL: 1:30,88 min q); SV Preußen Berlin (Gavin Marc Auerswald, Friedrich Zernicke, Tim Schiefer, Christopher Kählig; DNS; VL: 1:30,23 q); VL: LG Nord Berlin (Johannes Wuthe, Johannes Schieblich, Steffen Kamecke, Jona Leander Gentzsch; 1:33,79 min); Weitsprung: 10. Alexander Fuchs (SCC Berlin; 6,85 m); 11. Tim Schiefer (SV Preußen Berlin; 6,81 m); Diskuswurf: 9. Tom Han (LG Nord Berlin; 46,50 m)

Männliche Jugend U18:
Diskuswurf: 5. Jakob Arbeit (LAC BERLIN; 49,12 m)

jhr

Zurück

Sponsoren und Partner