Giséle Wender Berlins Juniorsportler des Jahres 2017

Abendgarderobe, mehr als 2.000 Gäste und Blitzlichtgewitter: Bei einer Gala im Hotel Estrel sind am Samstagabend Berlins Sportler des Jahres ausgezeichnet worden. Bei Welt- und Europameisterschaften haben Berlins Sportler dieses Jahr insgesamt 42 Medaillen gewonnen und auch eine junge Leichtathletin setzte sich in einer Kategorie durch: Giséle Wender (SV Bau-Union Berlin) ist "Juniorsportler des Jahres 2017".

Die 16-Jährige hatte bei den U18-Weltmeisterschaften in Nairobi (Kenia) mit Bestzeit und Berliner Rekord für ihre Altersklasse (59,17 sec) die Bronzemedaille gewonnen. Außerdem gewann die Nachwuchsathletin den Titel bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm. Die Auszeichnung ist der perfekte Abschluss eines perfekten Jahres.  

Bei den Männern landete Robert Harting (SCC Berlin) auf Rang drei. Der Diskuswerfer war in den Jahren 2011 bis 2014 viermal nacheinander "Berlins Sportler des Jahres". Diesmal setzte sich Wasserspringer Patrick Hausding durch. Bei den Frauen wurde Eisschnellläuferin Claudia Pechstein ausgezeichnet. Julia Harting (SCC Berlin) erreichte Rang acht.

jhr

Zurück

Sponsoren und Partner