Pressemitteilungen

Hallen-DM: Spannender Kampf um die Sprintkrone

Dieser Dreikampf war schon über die gesamte Hallensaison packend: Mit Lucas Jakubczyk (SCC Berlin) und den Wattenscheidern Julian Reus und Christian Blum gehen bei der Hallen-DM in Karlsruhe drei pfeilschnelle Athleten ins Rennen, die alle das Zeug zum Titel haben. In den vergangenen Wochen sind die drei mehrfach gegeneinander angetreten. Jeder aus dem Trio hatte mindestens einmal die Nase vor den anderen beiden. Lucas Jakubczyk war im vergangenen Jahr jeweils in der Halle und im Freien Deutscher Vize-Meister - einmal zeitgleich mit Sieger Christian Blum und einmal zeitgleich mit Sieger Julian Reus. Diesmal möchte er unbedingt ganz oben stehen.

Auch über 200 Meter hat der 29-Jährige gemeldet, der angekündigt hat, sich vermehrt auch über die längere Sprintstrecke zu zeigen. Die Medaillen- und sogar Titelchancen sind auch über die Hallenrunde vorhanden.

Um den Titel möchte auch Weitspringerin Melanie Bauschke (LAC Olympia 88 Berlin) kämpfen, die mit der Gewissheit anreist, die Norm für die Hallen-EM in der Tasche zu haben. Neben 6,61 Metern als Bestweite legte die EM-Sechste beim ISTAF Indoor am Wochenende auch noch eine konstante Serie von gültigen Sprüngen hin. Beste Voraussetzungen für einen starken Auftritt bei der nationalen Meisterschaft.

Bei den Männern möchte Stepahn Hartmann (LG Nord Berlin) ein paar Zentimeter auf seine Saisonbestleistung (7,70 m) drauflegen. In diesem Weitenbereich tummeln sich einige Athleten, so dass jeder Zentimeter mehr am Ende auch eine Platzierung weiter vorn bedeuten könnte. Im Dreisprung will Birte Damerius (TSV Rudow) über die 13-Meter-Marke und in den Endkampf.

400-Meter-Nachwuchshoffnung Marc Koch (LG Nord Berlin) hatte sich bei den Berlin Brandenburgischen Meisterschaften mit Hallenbestzeit von 47,78 Sekunden stark zurückgemeldet. Danach legte ihn aber eine Erkältung flach, die weitere Rennen verhinderte. So steht ein kleines Fragezeichen hinter seiner Form.

Hannes Liebach (SCC Berlin) hat über 1.500 Meter und 3.000 Meter gemeldet. Auf beiden Streckengibt es Chancen auf eine gute Platzierung. Hürdensprinter Marcel Jastrzembski erwartet ein enges Rennen um die Plätze im Finale, in das ihn ein sauberer Lauf führen kann.

Nachdem die 60 Meter bei der Jugend-DM in Neubrandenburg für sie unglücklich verlaufen waren, steht für Lisa Marie Kwayie die erste Bewährungsprobe in der Frauenklasse bei einer DM an. Über 60 Meter ist der Zwischenlauf drin, genau wie für Svea Köhrbrück (SCC Berlin), die auch über 200 Meter antritt.

Franziska Kindt (SCC Berlin) hat sich mit der gelungenen Qualifikation für die Hallen-DM durch ihre 56,66 Sekunden als Bestzeit über 400 Meter selbst belohnt. Über 3.000 Meter haben mit Mares-Elaine Strempler, Luisa Boschan (beide SCC Berlin) und Mayada Al-Sayad (1. VfL Fortuna Marzahn) gleich drei Berlinerinnen gemeldet.

jhr

 

Zurück

Sponsoren und Partner