5. Marzahner Hammerwurfmeeting

Höhepunkt des 5. Hammerwurfmeetings vom 1.VfL FORTUNA Marzahn am 31.08.2019 war der Wettbewerb der Frauen. Während des Wettkampfes  kletterte das Thermometer auf dem Sportplatz Allee der Kosmonauten 131 auf unglaubliche 34° Celsius.

 

Die Deutsche Meisterin 2019 im Hammerwurf Charlene Woitha (SCC Berlin) und die Deutsche Meisterin 2017 im Hammerwurf Carolin Paesler (TSV Bayer 04 Leverkusen) lieferten sich den erwarteten Kampf um den Sieg, den am Ende Charlene Woitha mit 65,89 m knapp für sich entscheiden konnte. Carolin Paesler erzielte 65,27 m. Einige der ungültigen Würfe der beiden waren deutlich weiter. Valeria Chiliquinga (Ecuador), die Dritte der Südamerikaspiele von 2018., konnte in den Zweikampf nicht eingreifen. Ihr Hammer flog 61,70 m weit.  

 

Bei den Männern erzielte Osian Dwyfor Jones die beste Weite. Der Dritte der britischen Meisterschaften 2019 kam auf 68,62 m. Der weiteste Wurf des Tages ging mit 72,64 m (5 Kg) auf das Konto von Sören Hilbig (VfR Evesen) in der Altersklasse männliche Jugend U 18.

 

Nach Braunschweig, Leverkusen, Halle - Saale, Fränkisch - Crumbach und Dischingen war Berlin – Marzahn die sechste und letzte Station im Deutschen Juniorencup im Hammerwurf. Ein spannender Wettbewerb um die endgültige Platzierung fand in der Altersklasse der weiblichen Jugend U 20 statt.

 

Samantha Borutta (TSG Mutterstadt) konnte hier in der Gesamtwertung mit deutlichem Vorsprung vor Neele Koopmann (SCC Berlin) und Henriette Heinichen (TuRa Braunschweig) gewinnen.

 

Exweltrekordlerin Betty Heidler und der Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Jugend und Familie Gordon Lemm (SPD) ließen es sich nicht nehmen, die Hammerwerfer*innen zu ehren.

 

Das 5. Hammerwurfmeetings wurde von der Friedenshort WG eG, dem ABACUS – Tierparkhotel sowie der Agrarbörse Deutschland Ost e.V. unterstützt.

 

DN

Zurück

Sponsoren und Partner