Pressemitteilungen

Lucas Jakubczyk und Raúl Spank testen unter Wettkampfbedingungen

Es ist ein erster Wettkampf, bei dem es noch nicht darum geht, alles aus sich herauszuholen. Lucas Jakubczyk (SCC Berlin) möchte am Wochenende über 60 und 200 Meter antesten, was er sich im Wintertraining erarbeitet hat. Er wird aus dem Training heraus starten. Die Form soll dann in Richtung Hallen-DM in Karlsruhe (21./22. Februar) und Hallen-EM in Prag (Tschechische Republik; 5. bis 8. März) aufgebaut werden. Als Konkurrenten haben sich unter anderem die Leipziger Roy Schmidt und Robert Hering angekündigt.

Im Sprint der Frauen ist EM-Teilnehmerin Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) gemeldet. Die 22-Jährige hat im vergangenen Jahr den Durchbruch in die nationale Spitze geschafft. Das möchte auch Lisa Marie Kwayie einmal erreichen. In der U20 ist die Neuköllnerin national schon ganz weit vorne dabei, am Wochenende startet sie erstmals in der Frauenklasse. Mit aufs Podium will auch Svea Köhrbrück (SCC Berlin).

Im Hochsprung will sich Raúl Spank (LG Nord Berlin) mit dem "falschen" Absprungbein zurück Richtung Wettkampf tasten. Im vergangenen Jahr war der ehemalige WM-Dritte genauso an die Saison herangegangen und hatte 2,11 Meter übersprungen.

Der Deutsche U23-Meister Stephan Hartmann (LG Nord Berlin) ist im Weitsprung dabei. Mit 7,66 Metern steht aus dem ersten Wettkampf des Jahres schon eine gute Weite. In diesen Bereich soll es wieder gehen, gerne auch darüber hinaus.

Über 400 Meter geht der Deutsche U20-Meister von 2013 Marc Koch (LG Nord Berlin) an den Start, der mit 33,73 Sekunden über 300 Meter schon vielversprechend in die Saison eingestiegen ist. Gemeldet hat über diese Strecke auch der EM-Teilnehmer über 800 Meter Dennis Krüger (1. VfL Fortuna Marzahn), der allerdings keine ernsthafte Hallensaison plant.

Auf den längeren Strecken könnte Hannes Liebach (SCC Berlin) wieder den ein oder anderen Titel mit nach Hause nehmen, bei den Frauen Mayada Al-Sayad (1. VfL Fortuna Marzahn).

jhr

Zurück

Sponsoren und Partner