Marc Koch und Deborah Schöneborn starten mit Doppelsiegen

Mit einem Start bei den Berlin Brandenburgischen Hallen-Meisterschaften am Wochenende in der Rudolf-Harbig-Halle hat Marc Koch (LG Nord Berlin) sein Wettkampfjahr 2019 eingeläutet. In seinem ersten 400-Meter-Rennen des neuen Jahres blieb die Uhr bei 48,06 Sekunden stehen. Sicherlich hätte eine 47 vor dem Komma besser ausgesehen. Dennoch, zur Norm für die Hallen-EM in Glasgow (Großbritannien; 1. bis 3. März) fehlte dem Deutschen Hallenmeister von 2017 nur etwas mehr als eine Sekunde.

Über 200 Meter setzte sich der 24-Jährige (21,95 sec) außerdem knapp gegen U20-Athlet Daniel Eibenstein (SC Berlin; 22,04 sec) durch. U20-Athlet Kilian Flohr (SV Preußen  Berlin) holte sich mit einem Sprung über 2,06 Meter den Hochsprung-Titel in der Männerklasse. Mohammad Amin Alsalami (LAC BERLIN) dominierte den Weitsprung (7,45 m) und den Dreisprung (15,69 m).

Bei den Frauen war Deborah Schöneborn (LG Nord Berlin) die überragende Läuferin und über 1.500 Meter (4:29,86 min) und 3.000 Meter (9:27,11 min) nicht zu schlagen. Hürdensprinterin Vanessa Hammerschmidt (LG Nord Berlin) ist nach ihrem Sieg in 8,45 Sekunden wieder eine Kandidatin für das Finale bei der Hallen-DM in Leipzig (16./17. Februar). Birte Damerius (TSV Rudow) gewann den Weitsprung mit 6,13 Metern knapp vor U20-Athletin Caroline Joyeux (LG Nord Berlin; 6,08 m).

Julian Molkenthin springt 7,25 Meter

Weit hinaus in die Weitsprunggrube flog auch U18-Athlet Julian Molkenthin (SC Berlin), der bei 7,25 Metern landete. Der Deutsche U16-Meister von 2017 Paul Schippert (SV Preußen Berlin) stieß die Fünf-Kilo-Kugel auf 17,67 Meter.

Im Sportforum Hohenschönhausen wurden außerdem die Landestitel im Winterwurf im Hammerwerfen vergeben. Dabei schleuderte U18-Athletin Esther Imariagbee (Berliner TSC) das Drei-Kilo-Gerät dreimal über die 62-Meter-Marke. Der beste Wurf der Teilnehmerin der U18-EM wurde mit 63,01 Meter vermessen. In der weiblichen Jugend U20 setzte sich Neele Koopmann (SCC Berlin; 54,19 m) gegen Sophie Oliver (SCC Berlin; 50,09 m) durch.

Zurück

Sponsoren und Partner