Neun BLV-Athleten im EM-Aufgebot

Drei BLV-Männer mit reichlich internationaler Erfahrung und sechs junge Athleten, die zum Teil erstmals für einen internationalen Höhepunkt der Erwachsenen nominiert wurden. Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat am Mittwoch sein endgültiges Aufgebot für die EM im Berliner Olympiastadion (6. bis 12. August) bekanntgegeben.

Im Diskuswerfen tritt Olympiasieger Christoph Harting (SCC Berlin) mit Medaillenchancen in den Ring. In der europäischen Bestenliste rangiert er aktuell mit seiner Saisonbestleistung von 67,59 Metern auf Rang vier. Zwei Jahre nach seinem überraschenden Triumph bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (Brasilien) ist der Deutsche Meister wieder topfit.

Ein ganz besonderer Wettkampf steht Bruder Robert Harting (SCC Berlin) bevor. In seinem „Wohnzimmer“ hat er 2009 seinen ersten von drei WM-Titeln gewonnen. Dort möchte sich der Olympiasieger von 2012 von der großen Bühne verabschieden. Das Finale und die Top acht sollen den Schlusspunkt hinter eine große Karriere setzen.

Sprinter Lucas Jakubczyk (SCC Berlin) hat rechtzeitig zur Heim-EM wieder in Tritt gefunden. Der EM-Fünfte von 2014 wird es schwer haben, diese Platzierung bei seinem Einzelstart zu wiederholen. Für den Finaleinzug müsste auf den Punkt eine Steigerung gelingen, was dem 33-Jährigen in der Vergangenheit allerdings schon mehrfach gelungen ist. Chancen auf eine Medaille gibt es in der Sprintstaffel, mit der sich der Berliner Rekordler schon zweimal EM-Silber und einmal Bronze gesichert hat.

Nachwuchs auf dem Vormarsch

Lisa Marie Kwayie (Neuköllner SF) wurde in den vergangenen Jahren immer wieder von Verletzungen ausgebremst. In diesem Jahr kämpfen einige der starken nationalen Konkurrentinnen im Sprint damit. Die erst 21-Jährige dagegen ist in der bisher besten Form ihrer jungen Karriere und darf auf den 100 Meter erstmals bei den Erwachsenen bei einer internationalen Meisterschaft starten. Auch sie ist für die Staffel nominiert, die für eine Medaille gut ist.

Für langfristiges, gezieltes Training wird auch Geherin Emilia Lehmeyer (Polizei SV Berlin) belohnt, die über 20 Kilometer weiter den Anschluss an die internationale Spitze herstellen möchte. Caterina Granz (LG Nord Berlin) konnte ihr Potential in den vergangenen Jahren meist nicht voll umfänglich auf der Bahn unter Beweis stellen. Da ihr das ausgerechnet im Jahr der Heim-EM so gut gelingt wie noch nie, darf sie über die 1.500 Meter antreten.

Mit einer überraschenden Steigerung und der Norm über 3.000 Meter Hindernis hat sich Johannes Motschmann (LG Nord Berlin) ins DLV-Aufgebot gelaufen. Ihre Nominierung für die 4x400-Meter-Staffel haben sich Svea Köhrbrück (SCC Berlin) und Karolina Pahlitzsch (SV Preußen Berlin) mit ihrem starken Auftritt bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg verdient.

Nicht unerwähnt lassen wollen wir eine Reihe Athleten, die knapp an einem EM-Ticket dran waren. Aus verschiedenen Gründen wird ihr Traum von einem Start vor heimischer Kulisse leider nicht wahr.
Diskuswerferin Julia Harting (SCC Berlin) sowie Melanie Bauschke (LG Olympia 88 Berlin) und Stephan Hartmann (LG Nord Berlin) im Weitsprung mussten trotz erfüllter Norm noch stärker eingeschätzten nationalen Athleten in ihrer Disziplin den Vortritt lassen.

Nach einem Trainerwechsel ist Hammerwerferin Charlene Woitha (SCC Berlin) zwar wieder dran an ihrer 70-Meter-Bestleistung, konnte diese als Norm geforderte Marke aber nicht ganz übertreffen. Auch Hindernisläufer Fabian Clarkson (SCC Berlin) blieb nur knapp hinter der Norm zurück. Verletzungs- beziehungsweise krankheitsbedingt konnten Hochspringerin Jossie Graumann (LG Nord Berlin) und 400-Meter-Läufer Marc Koch (LG Nord Berlin) nicht rechtzeitig fit werden, um sich für die EM zu qualifizieren.        

Das BLV-EM-Aufgebot im Überblick:

Männer:
100 Meter: Lucas Jakubczyk (SCC Berlin)
4x100 Meter: Lucas Jakubczyk (SCC Berlin)
3.000 Meter Hindernis: Johannes Motschmann (LG Nord Berlin)
Diskuswurf: Christoph Harting (SCC Berlin), Robert Harting (SCC Berlin)

Frauen:
100 Meter: Lisa-Marie Kwayie (Neuköllner SF)
4x100 Meter: Lisa-Marie Kwayie (Neuköllner SF)
4x400 Meter: Svea Köhrbrück (SCC Berlin), Karolina Pahlitzsch (SV Preußen Berlin)
1.500 Meter: Caterina Granz (LG Nord Berlin)
20 Kilometer Gehen: Emilia Lehmeyer (Polizei SV Berlin)

jhr

Zurück

Sponsoren und Partner