Raúl Spank über 2,24 Meter - Marcel Jastrzembski bereit für Deutsche Jugendmeisterschaften

So hoch ist Raúl Spank nach seiner langen Verletzungspause noch nicht gesprungen: Am Samstag in Arnstadt blieb die Latte bei 2,24 Metern liegen. Damit hat der Hochspringer der LG Nord Berlin schon erreicht, was er sich für diesen Winter vorgenommen hatte: 2,20 Meter plus X.

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften kann er ganz entspannt versuchen, dieses X nochmal zu bestätigen und eventuell in den Kampf um die Medaillen eingreifen.

Außerdem nutzten eine Reihe Athleten das Meeting am Samstag in Leipzig, um Fahrt aufzunehmen. An gleicher Stelle wird auch die Hallen-DM (22./23. Februar) ausgetragen.

Im Vorlauf über 60 Meter der Frauen liefen sich Svea Köhrbrück (7,62 sec) und Nadja Bahl (beide SCC Berlin; 7,75 sec) für die 200 Meter warm. Auch dort trennten die beiden nur wenige Hundertstel: Svea Köhrbrück wurde Fünfte (24,50 sec). Nadja Bahl war als Sechste gerade einmal neun Hundertstel langsamer.

Im Endlauf über 60 Meter belegte Bonnie Ahr (SCC Berlin; 7,93 sec) Rang vier.
Maximilian Kessler (SCC Berlin; 6,86 sec) kam bei den Männern auf der kurzen Sprintdistanz auf Rang fünf, im Vorlauf war er noch eine Hundertstel schneller. Über 200 Meter steigerte der Deutsche Hallenmeister über diese Strecke seine Saisonbestzeit auf 21,22 Sekunden.

Eric Franke (6,93 sec) und Oliver Pritzlaff (6,99 sec) blieben im Vorlauf über 60 Meter unter sieben Sekunden. U20-Athlet Nico Marcel Leistner (alle SCC Berlin) lief 7,05 Sekunden. Eric Franke legte die 200 Meter außerdem in 21,74 Sekunden zurück.

Stephan Hartmann (LG Nord Berlin) landete im Weitsprung bei 7,38 Metern.

U20-Hürdensprinter Marcel Jastrzembski (SCC Berlin) blieb unter der Acht-Sekunden-Marke. 7,99 Sekunden sind eine tolle Ausgangsposition für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften am kommenden Wochenende (15./16. Februar) in Sindelfingen.

Das gilt auch für Hendrikje Richter (SV Preußen Berlin), die über 200 Meter in 24,88 Sekunden wieder unter 25 Sekunden blieb und einen Sieg feierte. Dirtte in der U20-Wertung wurde Georgirna Reinhold (SCC Berlin; 26,30 sec). In der männlichen Jugend U20 wurde Gavin Marc Auerswald (SV Preußen Berlin; 22,36 Sekunden) ebenfalls Dritter.

Zurück

Sponsoren und Partner