Pressemitteilungen

Spitzenläuferin Alina Reh wird „Berlinerin“

Die EM-Dritte über 10.000 Meter Alina Reh verlässt den SSV Ulm 1846 und schließt sich in Berlin dem SCC Events Pro Team an. Das gab das Team am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt. Als Trainer steht ihr weiter André Höhne zur Seite.

Mit dem Wechsel nach Berlin will Alina Reh einen weiteren Schritt in ihrer sportlichen Entwicklung machen und sich unter der Anleitung von Andre Höhnen gezielt auf die Olympischen Spiele in Tokio vorbereiten. 

Auf leichtathletik.de sagte Alina zu ihrem Wechsel nach Berlin: „Ich bin ein humorvolles, energiegeladenes, sensibles und ungeduldiges Rehlein. Ich liebe das Laufen und bin in diesem Bereich sehr diszipliniert und verfolge ehrgeizig meine Ziele. Außerhalb des Sports ist meine Leidenschaft der Einzelhandel. Im Supermarkt meiner Mama helfe ich gerne mit.“

Mit Alina gewinnt Berlin eine weitere Olympiahoffnung und heißt Alina im Berliner Leichtathletik Verband herzlich willkommen.

KB

Zurück

Sponsoren und Partner