Pressemitteilungen

Vorschau: Jugend DM in Heilbronn

Vom 04.09. bis 06.09.2020 finden die Deutschen Jugendmeisterschaften in Heilbronn statt. In diesem Jahr haben sich viele Berliner*innen für die DM der U18 und der U20 qualifiziert. Wieder kann man mit zahlreichen Medaillen für Berlin rechnen.

Beginnen wir mit den 100m und 200m: Hier führt James Adebola (OSC Berlin) jeweils die Meldeliste in der U20 an. In der U18 führt über die 200m ebenfalls ein Berliner die Meldeliste an, Friedrich Rumpf vom 1. VfL Fortuna Marzahn ist sowohl über die 200m als auch über die 400m einer der Favoriten.

Im Hochsprung der U20 treten die beiden Trainingskollegen Kilian Flohr (SV Preußen) und Blessing Enatoh (TSV Spandau 1860) an. Blessing steht bei der weiblichen U20 zurzeit auf Platz 3. Erst vorkurzem konnte sie ihre PB beim 26. Sinner Hochsprungmeeting wieder steigern. Im Weitsprung der U20 befindet sich auch Caroline Joyeux auf Medaillenkurs. Erst beim Midsommar Sportfest des SCC Berlins konnte sie ihre PB auf 6,13m steigern. Die Athletin der LG Nord Berlin führt mit fast einem Meter Abstand die Meldeliste im Dreisprung an. Kann sie nach ihrer Bronzemedaille bei den Erwachsenen ihr neues Niveau auch bei der Jugend DM nochmals beweisen? Die konstanten 6m Sprünge im Weitsprung und ihre Schnelligkeit über die 100m zeigen das sie es kann.

Ein weiterer Medaillenkandidat im Weitsprung, der männlichen U18, ist Fynn-Henry Khougkhakoune (Berliner SV 1892). Mit seinen 7,01m steht er auf Platz 2. Im Dreisprung der U18 müssen sich unsere 14m Springer Denyo Schluckwerder (LAC Berlin) und Benedikt Ehren (SV Preußen) versuchen sich gegenüber den anderen 14m Springer durchzusetzen.

Im Hammerwurf der U20 kann Esther Imariagbee (Berliner TSC) Gold holen. Im Diskuswurf der U18 haben Laura Kirschstein (LAC Berlin) und Marielle Sibinski (TSV Rudow) sehr gute Chancen, um in den Endkampf zu gelangen und vielleicht eine Medaille zu ergattern.

Über die 110m Hürden wird der U16 Meister vom letzten Jahr Gavin Claypool (SV Preußen) in seinem ersten U18-Jahr gleich eine Medaille holen können, sowie Nadine Reetz (NSF) über die 400m Hürden.

Über die längere Distanz haben die U18 Athleten/ Athletin Till Czisnik (LG Süd) über die 800m, Clemens Herfarth (LG Süd) über 3000 und Romy Reineke (OSC Berlin) über die 1500m realistische Chancen für eine Medaille.

Wieder wird ein Livestream verfügbar gestellt, somit können wir auch diesmal mit unseren Athleten*innen mitfiebern. Über Instagram werden die meisten Teilnehmer*innen vom Account @sprint.huerden.team.berlin und @wurfteamberlin nochmals genauer vorgestellt sowie direkt vom @berlinerleichtathletikverband über das aktuelle Geschehen berichtet. Viele Vereine machen es Ihnen über den sozialen Medien nach. Es lohnt sich also mal nachzuschauen.

Live-Ergebnisse und Livestream

Meldeliste

Zeitplan

 

MH

Zurück

Sponsoren und Partner