Ausländerstartrecht

Der BLV hat zusammen mit dem BA Jugend und Senioren verschiedene Anträge zum Ausländerstartrecht in die entsprechenden Gremien des Verbandes eingebracht. Der für DLO Änderungen zuständige Verbandsrat (alle Präsidenten der LV und alle Präsidiumsmitglieder) hat sich dieses Thema in seiner Sitzung im November 2017 und nochmals am 16. Februar 2018 angenommen.

In beiden Fällen wurde eine Abstimmung über diese Anträge auf Antrag des Präsidiums vertagt. Die Begründung liegt im aktuellen Fall der Klage des Berliner Athleten Biffi und seines Vereins vor dem AG Darmstadt. Das Gericht hat zu diesem Thema den EuGh angerufen und um Rechtsauskunft gebeten. Diese wird dann in den Prozess einfließen. Natürlich hat dieses Einzelurteil prägende Auswirkungen auf die entsprechenden Bestimmungen der DLO für alle Sportler (Jugendliche, Aktive, Senioren). Trotz intensiven Gegenvortrags u.a. auch über die Dauer der Entscheidungen vor Gericht war der Verbandsrats nicht zu überzeugen (Abstimmung über den Antrag des Präsidiums zu vertagen: 1 Nein Stimme – Berlin, 2 Enthaltungen und 25 Gegenstimmen).

Zurück

Sponsoren und Partner