Berliner U23 Leichtathleten kämpfen um Tickets für Gävle in Wetzlar und Norm für Christoph Harting

An diesem Wochenende bei der U23 DM in Wetzlar kämpfen viele Berliner Leichtathleten um die Tickets bzw. die Nominierung für die U23 Europameisterschaft in Gävle, Schweden. Um vorrangig nominiert zu werden, müssen unsere Berliner Leichtathleten ein Platz auf dem Treppchen ergattern. Haben sie trotzdem noch keine Norm und gibt es noch freie Plätze, besteht die Möglichkeit die Norm bis zum 23.06.2019 bei den Nominierungswettkämpfen zu erfüllen. Doch welche Berliner Leichtathleten können ein Ticket für Gävle lösen?

Ein möglicher Kandidat ist Yacuba Pfälzner vom SCC Berlin. Seine Chancen stehen besonders gut für die 4x100m Staffel, in der er 2018 in der U20 schon nominiert war und im Einzel über die 200m ist er als fünfter auf der Meldeliste, aber er müsste seine PB um mehr als eine Zehntel verbessern. Die Norm hingegen hat schon Emil Agyekum (SCC Berlin) über die 400m Hürden. Der U20 Meister befindet sich im ersten Jahr der U23 und führt die Meldeliste mit 50,83 s an. Über die 3000m Hindernis kämpft auch Lennart Mesecke (LG Nord) um ein Ticket, welches er bereits 2017 erringen konnte. Er ist als Vierter in der Meldeliste gemeldet, also muss er sich gegen drei Konkurrenten durchsetzen und somit ein gutes taktisches Rennen abliefern, um eine Medaille zu ergattern. Die Norm hat Lennart bereits.

Bei den Frauen auf der flachen Distanz kämpfen Alicia Schmidt und Hendrikje Richter (SCC Berlin) ebenfalls um einen Staffelplatz für die 4x400m. Beide haben schon Staffelerfahrung bei internationalen Meisterschaften sammeln können. Alica Schmidt liegt nach der Meldeliste auf Platz vier, müsste aber ihre PB um fast eine Sekunde für die Einzelnorm verbessern. Hingegen nur ca. eine Zehntel fehlt Vanessa Hammerschmidt (LG Nord). Die Meisterin der U23 des letzten Jahres steht auf der Meldeliste auf Platz 3. Bei den Frauen kämpfen gleich zwei Kaderathleten des SCC Berlin Agnes Thurid Gers und Liane Weidner um ein Ticket für Gävle. Agnes Thurid Gers war bereits 2018 Meisterin in der U23 und hat bereits die Norm. Kann Sie ihren Titel verteidigen?

In der Sprungdisziplin muss Leonie Reuter (LG Nord) ihre schon etwas ältere PB über 1,84 m springen, um die Norm zu erfüllen.

Besonders vielversprechend sehen auch die Staffeln der Berliner Vereine aus. Bei den 4x400m startet der SCC Berlin mit Svea Köhrbrück, Alicia Schmidt und Hendrikje Richter. Konkurrenz bekommen sie von der LG Nord mit der auf längere Distanz starken Caterina Granz. Bei den U23 Männer über die 3x1000m hat die LG Nord eine starke Staffel mit Thilo Brill und Lennart Mesecke aufgestellt mit einer Chance auf eine Medaille.

Alle Berliner Teilnehmer findet ihr HIER und die Meldeliste HIER. Falls es ein Livestream geben wird, wird dieser über die DLV-Homepage bekannt gegeben. Live Ergebnisse werdet ihr HIER finden.

Wir wünschen allen viel Erfolg und auch viel Spaß in Wetzlar.

Des Weiteren hat Christoph Harting in Turku, Finnland, bei dem IAAF World Challenge-Meeting (11.06.2019) im vierten Versuch, sowie auch im vierten Wettkampf endlich die Norm für die WM in Doha, mit 66,01m, geschafft.

 

MH

Zurück

Sponsoren und Partner