Verbandsinformationen

„move at home“ - die erfolgreiche Kampagne wird fortgesetzt

 „move at home“ macht das Wohnzimmer zur Sporthalle – bereits seit dem 23. März bietet der Landessportbund Berlin (LSB) zusammen mit den Vereinen TSV Wittenau, TSV Spandau, Pro Sport 24, SC Siemensstadt, Sport-Gesundheitspark Berlin und FRAUENSPORTHALLE/Fit und Fun Marzahn das erfolgreiche Fitnessprogramm für die eigenen vier Wände an.

Mit großem Erfolg werden nunmehr bereits in der fünften Woche zweimal täglich (um 9.30 und um 14 Uhr) Mitmachvideos mit qualifizierten Übungsleitern aus den Vereinen gestreamt – in Partnerschaft mit dem rbb und für jedermann abrufbar unter www.rbb24.de/fitness.

Und natürlich wird die Kampagne auf www.lsb-berlin.net/aktuelles/move-at-home weiterentwickelt:

Kein Stillstand bei den Berliner Sportvereinen

Aber auch die Berliner Vereine präsentieren ihre eigenen Übungsangebote zum Mitmachen: auf der Aktionsseite des Landessportbundes Berlin www.lsb-berlin.net/aktuelles/move-at-home werden täglich neue Videos aus den Vereinen veröffentlicht. Ihr Verein möchte dabei sein? Bitte einfach melden unter info@wirkhaus.berlin

Und auch die Nachfrage nach Neuigkeiten aus der Berliner Vereinsszene ist in Corona-Zeiten groß: Deswegen haben interessierte Vereine die Möglichkeit, auf den Newsseiten der Kampagne zu zeigen, was sich bei ihnen tut.

Vereine, die dabei sein und ihre Aktivitäten darstellen wollen, schicken ein Foto und einen Text an info@wirkhaus.berlin – insbesondere die Planungen für die Zeit nach der Kontaktsperre und die schrittweise Rückkehr in den normalen Vereinsbetrieb sind von großem Interesse.

In einer – ebenfalls neuen – Ratgeberrubrik geben Fachleute und Experten Antworten auf die vielfältigen Fragen rund um das Thema Bewegung, Sport und Gesundheit und versorgen Interessierte mit Bewegungstipps.

Und um den Zusammenhalt der Sportvereine weiterhin zu stärken, findet am kommenden Mittwoch, 22. April eine neue Ausgabe der „Solidarchallenge“ statt: Ab 14 Uhr geht es darum, in den Kommentaren unter einem auf www.facebook.com/moveathomeberlin veröffentlichten besonderen Beitrag möglichst viele Verlinkungen zu seinem eigenen Verein zu sammeln – aus den Reihen des Clubs mit den meisten Vereinsnennungen wird am nächsten Tag der Gewinner eines vom Sportartikelhersteller Decathlon gesponserten Beachvolleyballs gezogen.

Für Günter Müller, Geschäftsführer bei wirkhaus.berlin und einer der Initiatoren von „move at home“, tritt die Kampagne jetzt in eine besonders wichtige Phase ein: „Die Umsetzung der ´move at home´-Kampagne liegt uns ganz am Herzen, besonders jetzt, wo es absehbar ist, dass die Vereine bald wieder mit ihrem Sport Stück für Stück anfangen können. Gerade dann wird es umso wichtiger sein, im Austausch zu bleiben."

Weitere Informationen zur Kampagne unter www.lsb-berlin.net sowie bei Facebook unter @moveathomeberlin.

 

(Quelle: wirkhaus.berlin)

Zurück

Sponsoren und Partner