Der Leistungssport innerhalb des Berliner Leichtathletik-Verbandes besteht hauptsächlich aus zwei Bereichen:

  • Talentsichtung/Nachwuchsförderung,
  • Spitzenleichtathletik der Erwachsenen.

Im Bereich der Talentsichtung und Nachwuchsförderung gibt es im BLV verschiedene Aktivitäten. Die Hauptlast der Nachwuchsarbeit liegt in der Obhut der Vereine. Besonders aktive Vereine werden alle zwei Jahre zu Talentezentren ernannt. Darüber hinaus finden im Rahmen des Projekts „Best in Berlin" zentrale Sichtungsmaßnahmen des Verbandes statt, an denen sich alle Schulen und Schüler beteiligen können, auch wenn sie noch keinem Verein angehören. Parallel dazu wird den Sportlehrern ein umfangreiches Fortbildungsangebot unterbreitet.

In Zusammenarbeit mit dem Land Berlin können an den beiden Eliteschulen des Sports beste Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit die jungen Sportler ihren Bildungsweg trotz hoher sportlicher Ziele verfolgen können.

Jeder Landes- und Bundeskader und sein/e Heimtrainer/in des BLV kann von den Landestrainern vielfältig unterstützt werden. Die Zusammenarbeit richtet sich an den Rahmenkonzeptionen des DLV aus.

An der Berliner Spitzenleichtathletik sind derzeit hauptsächlich vier Vereine bzw. Leichtathletikgemeinschaften beteiligt, die national und international mit ihren Sportlern den BLV vertreten und auch den Großteil der Bundeskaderathleten stellen. Diese Vereine sind die LG Nord Berlin, der LAC BERLIN, der SCC Berlin und SV Preußen Berlin. Die besten Einzelsportler und international aussichtsreichsten Medaillenkandidaten werden darüber hinaus im Team Berlin gesondert gefördert.

Sponsoren und Partner