Verbandsinformationen

Verbandsinformation zur Wettkampfplanung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Sportlerinnen und Sportler,

 

die derzeitige Entwicklung und die notwendigen fehlenden Lockerungen veranlassen und auf folgende Dinge hinzuweisen:

 

Da die derzeitig gültige Verordnung nur Profisport und gleichgestellte Veranstaltungen zulassen, sind die von uns genehmigten Veranstaltungen ausschließlich für Bundes- und Landeskader als Kadertests unter Wettkampfbedingungen zu nutzen. Alle anderen Athleten unterliegen weiterhin dem Amateursportverbot.

 

Dies veranlasst uns weiterhin die geplante Meisterschaftssaison umzugestalten, falls die notwendigen Lockerungen nicht erfolgen.

 

Veranstaltung                   alter Termin                               neuer Termin

 

BBM Langstrecke             18.04.2021                                05.09.2021

Team-Runde                    08./09.05.2021                          18./19.06.2021

BBM M/F/U18                  15./16.05.2021                           *

BBM M/F als Qualisportfest  16.05.2021

BBM U18                                                                          05./06.06.2021

BBM U20/BM U16            12./13.06.2021                          bleibt

BM Mehrkampf               19./20.06.2021                          02/03.10.2021

BM U14/U12                    21./22.08.2021                           bleibt

BM Block U14/MK U12     05.09.2021                                 bleibt

 

Sobald sich Änderungen ergeben werden wir euch informieren.

 

Mit sportlichem Gruß

 

Detlef Weller

Wettkampfwart im Präsidium des Berliner Leichtathletik-Verbandes

Details...

Beteiligungsverfahren zum Jahnsportpark

Liebe Sportfreunde,

die Senatsverwaltung für Inneres und Sport bittet euch um Unterstützung für das nächste Beteiligungsverfahren zum Jahnsportpark. Dieses läuft seit dem 20.02.2021 unter https://mein.berlin.de/projekte/informationen-jsp/

Damit die Interessen des Sports und der Inklusion hinreichend zum Tragen kommen, freuen wir uns über rege Beteiligung von euch. So kann sichergestellt werden, dass das Projekt den gewünschten Drive nimmt und mit der Unterstützung des Sports entsprechend öffentlichen und medialen Widerhall findet.

Bitte streut diese Information an Mitglieder, Freunde, Bekannte und Sport-Interessierte und beachtet dabei, dass die Frist bis 3. März 2021 recht kurz ist. Vielen Dank im Voraus.

 

BLV

Details...

Stellenausschreibung - Der Berliner Leichtathletik-Verband sucht Verstärkung im Bereich Kommunikation

Der Berliner Leichtathletik-Verband sucht zum 01.04.2021 eine/n Mitarbeiter*in für den Bereich Kommunikation (20h/Woche).

Solltest du dich angesprochen fühlen, würden wir uns über deine Bewerbung freuen. Nähere Informationen zur Stellenausschreibung findest du HIER.

Details...

Ausschreibung DM Halle veröffentlicht

Die Ausschreibung zur DM-Halle wurde durch den DLV veröffentlicht, zur Onlinemeldung geht es HIER.

Bitte beachten Sie zur Meldung die Hinweise in den Ausschreibungsbedingungen.

 

 

Details...

Verbandsinformation 1/2021 - Wettkampfplanung

Liebe Sportfreunde,

aufgrund der Verlängerung der Maßnahmen, zur Eindämmung der Pandemie, werden die geplanten Hallen-Wettkämpfe in diesem Winter nicht stattfinden.

Weitere Informationen findet ihr HIER

 

Details...

Die Berliner Leichtathletik trauert um Prof. Dr. Roland Wolff

Er liebte das Reisen, jetzt hat er seine letzte Fahrt angetreten. Prof. Roland Wolff, „Rolli“ ist am 15. Januar 2021, im Alter von 74 Jahren gestorben.

Der Berliner Leichtathletik-Verband und die Gerhard-Schlegel-Stiftung trauen um einen hochverdienten Mittelstrecken-Trainer im SC Tegeler Forst und um den Gerhard-Schlegel-Preisträger aus dem Jahr 2013.

122 Medaillen darunter 42x Gold gewannen „seine“ Athleten bei den Deutschen Meisterschaften, zu den bekanntesten Athleten gehörten Carsten Schlangen (u.a.: 2. Der Europameisterschaft 2010), Holger Böttcher, Franek Haschke, Moritz Höft und Jonas Stiefel.

Das Ehrenmitglied des SC Tegeler Forst verknüpfte in einer einzigartiger Weise seine wissenschaftlichen Erkenntnisse, die er sich als Mediziner (Chefarzt für Orthopädie) und Leiter des Instituts für Sportwissenschaften/Sportmedizin an der Humboldt Universität erarbeitet hat, mit der 42-jährigen Erfahrung als Trainer der Mittelstreckler.

Auch wenn seine Leidenschaft für schnelle Autos eher auf die Sprintstrecken hindeutete, so war die Mittelstrecke seine Berufung.

Wir verlieren mit Prof. Dr. Roland Wolff einen neugierigen, verlässlichen und immer hilfsbereiten Menschen, der uns allen unvergessen sein wird.

Danke „Rolli“!

 

Das Präsidium des Berliner Leichtathletik-Verbandes & der Vorstand der Gerhard-Schlegel-Stiftung

Details...

Die Berliner Leichtathletik trauert um Daniele Biffi

Am 16. Januar 2021 verstarb im Alter von 48 Jahren, leider viel zu früh, Daniele Biffi. Mit ihm verlieren wir einen ganz besonderen Freund und die gesamte Leichtathletik-Szene einen vorbildlichen Sportler und außergewöhnlichen Trainer. Unermüdlich setzte er sich für unseren Sport ein. Akribisch erarbeitete er sich selbst jede Hundertstel und gab sein schier unerschöpfliches Wissen an seine Athleten weiter. Nachdem er seine große Leidenschaft, die Leichtathletik, zu seinem Beruf machte, stellte er optimale Trainingspläne für seine Sprinter auf. Es gelang ihm viele Menschen zu befähigen, in ungeahnte Bereiche vorzustoßen. Immer ging es ihm darum, dass seine Athleten den Sport als unverzichtbaren Bestandteil eines gesunden und glücklichen Lebens verstehen.

Stellvertretend für seine zahllosen Erfolge als Athlet sei hier nur der Gewinn der Silbermedaille bei den Hallen-Weltmeisterschaften 2019 in Torun genannt. Als Trainer gelang es ihm seine Athleten optimal auf die Saisonhöhepunkte vorzubereiten. Nur durch seine Anleitung reifte beispielsweise Roland Gröger zum Weltmeister und Weltrekordler.

Das Präsidium des BLV, die Berliner Leichtathleten*innen und die gesamte Leichtathletik-Szene werden Daniele Biffi für immer sehr vermissen. Ruhe in Frieden.

 

RG/ KHF/ BLV

Dieses Bild zeigt Daniele Biffi vor einem Bild seiner Heimatstadt Mailand und wurde von seiner Tochter Ilenia aufgenommen.

 

Das Bild zeigt Daniele Biffi mit seinem Freund und Athleten Roland Gröger nach der EM 2017.

Details...

Die Berliner Leichtathletik trauert um Jörg Stutzke

Am Montagabend dem 11.01.2021 ist Jörg Stutzke im Alter von 55 Jahren viel zu früh plötzlich von uns gegangen.

Die Ultra-Lauf Bewegung in Berlin und Deutschland wird Jörg Stutzke für immer vermissen. Seine langjährige Trainerlaufbahn brachte ihn über die Humboldt Universität, ABC Zentrum Berlin und die Bernauer Lauffreunde im Jahr 2007 zum SC Tegeler Forst Berlin e.V. in der LG NORD Berlin. Seine Zielstrebigkeit und sein unbändiger Tatendrang sorgten dafür, dass Jörg den Ultra-Lauf in starke Impulse setzte. Als Präsident der Deutschen Ultramarathon Vereinigung e.V. (DUV) von 2021-2017 hat er den Ultra-Lauf engagiert vertreten hat. Unter seiner Führung sorgte er dafür, dass die Beachtung und das Ansehen der Ultralauf-Szene beim Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) erheblich gestiegen ist. Damit noch lange nicht genug. Als Trainer mit Fleisch und Blut trainierte er nicht nur viele Teammitglieder des vereinsinternen Ultrateams, das auf etwa 50 auch international höchst erfolgreiche Athletinnen und Athleten angewachsen ist. Nein, auch trainierte er deutschlandweit Ultralauf-Athleten*innen, die sich auf seine spezielle Expertise verlassen konnten.

Er war Macher, Antreiber und jemand, der bereit war, Verantwortung zu übernehmen. Er war führungsstark und gleichzeitig setzte er als guter Zuhörer in Familie, Beruf und Sport immer auf das Team. Das Gemeinsame stand im Vordergrund und mit seiner begeisternden Art hat er Menschen motiviert. Auch als Freund war er stets in schweren Minuten parat. Auf ihn konnte man sich verlassen, als Ehemann, als Familienvater, als Läufer, als Trainer, als Schulleiter in Bernau bei Berlin oder als langjähriger Leiter des Ultrateams innerhalb der LG Nord Berlin und nicht zuletzt bei zahlreichen Events, die er organisiert hat. Seinen Wunsch die Weltmeisterschaft über 100 KM nach Berlin zu holen, kann er sich nicht mehr erfüllen. Hier ´müssen jetzt andere daran arbeiten den Wunsch zu realisieren.

Das Präsidium des BLV, die Berliner Leichtathleten*innen und alle Ultra-Läufer*innen werden Jörg Stutzke für immer sehr vermissen. Ruhe in Frieden.

Details...

Sponsoren und Partner