Pressemitteilungen

Top-Platzierungen in Gävle für die Berliner U23

Vom 11.07.19 bis einschließlich dem 14.07.19 wurde in Gävle (Schweden) die U23- EM ausgetragen. Der BLV hatte insgesamt 6 Leichtathletinnen und -athleten vor Ort, von denen 2 eine Medaille gewonnen haben.

Die erste Medaille gewann Emil Agyekum (SCC Berlin) über 400m. Schon im Halbfinale lief er eine neue Bestzeit, aber noch knapp über der 50-Sekunden Marke. Im Finale setzte er noch einen drauf, indem er sich an seinen niederländischen Konkurrenten orientierte. Er zog bei dem starken Schlussspurt mit, was ihm zu einer neuen PB von 49,69sec. verhalf und zu Bronze. Er erfüllt nun auch die zweite DLV-Norm für die WM in Doha, weshalb er nach den Deutschen Meisterschaften (03.08.-04.08.19) für die WM nominiert werden könnte.

Alica Schmidt (SCC Berlin) kann sich ebenfalls mit einer Bronzemedaille aus Gävle schmücken. Zusammen mit ihren Team-Kolleginnen lief sie eine 3:33,83min. über die 4x400m. Sie waren das letzte sportliche Ereignis in Gävle und auch die letzte Medaille für Deutschland.

Unsere 3.000m Hindernis-Läuferin und -Läufer schrammten beide knapp am Podest vorbei. Agnes Thurid Gers (SCC Berlin) und Lennart Mesecke (LG Nord; 8:47,61 min) wurden beide Vierte. Dabei konnte sich Agnes Thurid Gers auf eine neue Persönliche Bestleistung von 9:53,73min. steigern.

Leonie Reuter (LG Nord) konnte sich leider nicht für das Finale qualifizieren. Regen und kühlere Temperaturen erschwerten es warm zu werden und warm zu bleiben insbesondere, wenn man als Hochspringerin immer wieder auf eine nasse Matte landet. Sie sprang über 1,73m, aber leider war das nur Platz 14 und keine Qualifizierung für das Finale.

Unsere Berlinerinnen und Berliner haben mit ihren Top-Platzierungen dazu beigetragen, dass Deutschland nach Punkten und Medaillen mit Abstand führte und schließlich die erfolgreichste Nation war.

In der nächsten Woche geht es dann in Boras (Schweden) mit der U20-EM weiter, bei der wir eine Athletin am Start haben. Michelle Santer (SV Preußen) wird im Diskus Deutschland und Berlin repräsentieren.

 

MH

Gold und zweimal Bronze bei der Universiade in Neapel

Lisa Marie Kwayie (NSF) hatte bereits über 100m eine Bronze-Medaille gewonnen, aber dazu kamen weitere Medaillen für die Berliner Leichtathletinnen und Leichtathleten, die bis einschließlich Samstag den 13.07.19 an den Start gingen.

Am Samstag den 13.07.19 gewann Caterina Granz (LG Nord) als Vorlaufschnellste die Goldmedaille mit 4:09,14min. über die 1500m. Souverän lief sie die 1500m fast die ganze Zeit an der Spitze, bevor es kurz vor Ende nochmal spannend wurde und die auf Position zwei liegende Australierin angriff. Aber Caterina war noch nicht am Ende ihrer Leistungsfähigkeit. Auf der Schlussgeraden zog sie ebenfalls das Tempo an und kam mit leichtem Vorsprung als Erste ins Ziel. Diese Goldmedaille war besonders für die Nationenwertung wichtig, denn bis zum Finallauf von Caterina Granz hatte das deutsche Universiade Team keine Goldmedaille. Durch ihren Sieg stieg Deutschland in der Nationenwertung noch ein paar Plätze auf.

Ihre zweite Bronze-Medaille gewann Lisa Marie Kwayie (NSF) über die 200m. Sie kam als Erste aus der Kurve, doch leider ging die Belastung, der 3-mal 100m in den Tagen davor, nicht an ihr vorbei und sie musste auf den letzten 50m zwei Athletinnen vorbeiziehen lassen. Nichtsdestotrotz eine neue Persönliche Bestleistung von 23,11sec.

Kurz am Podest vorbei lief Debroah Schöneborn (LG Nord) beim Halbmarathon. Sie wurde mit 1:15,03min. Vierte, hinter den Japanerinnen, die alle eine Medaille gewannen.

Beim Weitsprung hatte Stephan Hartmann für ihn untypische Anlage-Probleme. Er hatte leider nur einen gültigen Sprung von 7,49m. Diese Weite reichte leider nicht für das Finale. Es fehlten ihm 11cm für den Einzug ins Finale. Wir hoffen für den 8m-Springer, dass es bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin besser laufen wird.

Insgesamt eine schöne Ausbeute für unsere Sportlerinnen und Sportler. Zwar sei die Organisation in Neapel vom Veranstalter nicht so gut gewesen, wie es sonst unsere international startenden Athletinnen und Athleten gewöhnt sind, aber dennoch war es für einige der Höhepunkt der Saison. Sie sammelten großartige Erfahrungen und wichtige Punkte für das neue IAAF-Rankingsystem. Wir freuen uns sie im Olympiastadion am 3. und 4. August wiederzusehen mit vielleicht einer anschließenden Nominierung für die WM in Doha.

 

 

MH

Neubau des Stadions im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

Die Berliner Leichtathletik kann sich bereits jetzt auf das Jahr 2023 freuen. Grund hierfür ist der Neubau des Stadions im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Das neue Stadion soll laut der Senatsverwaltung für Inneres und Sport bis spätestens 2023 fertiggestellt werden und für die Special Olympics 2023 zur Verfügung stehen. Die Arena soll dann für ca. 20.000 Zuschauern Platz bieten und barrierefrei sein. Somit steht der Sportmetropole Berlin sowie der Berliner Leichtathletik eine neue Austragungsstätte für nationale Wettkämpfe für behinderte und nichtbehinderte Athleten zur Verfügung.

Der Präsident des Berliner Leichtathletik-Verband, Andreas Statzkowski, freut sich über die aktuelle Entwicklung. „Der Berliner Leichtathletik-Verband hat bereits jetzt beim DLV sein Interesse eines internationalen Wettbewerbs im Olympiastadion und eines nationalen Wettbewerbs (Deutsche Meisterschaft) im dann neu errichteten Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion in den kommenden Jahren bekundet.“, so Andreas Statzkowski.

 

BLV

Berlin fliegt! Am 22. Juni 2019 ab 13:00 Uhr am Flughafen Tempelhof

„Berlin fliegt!“ am 22. Juni 2019 steht weiterhin für Innovation und Aufbruch in der Welt der Leichtathletik. Der Länderkampf mit Titelverteidiger Deutschland um Weitsprung-Europameisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) findet dieses Jahr ab 13:00 Uhr auf dem Vorfeld des Flughafens Tempelhof vor dem größten Baudenkmal Europas statt.

In dem tempogeladenen Wettbewerb kämpfen die Teams aus den führender Leichtathletik-Nationen USA, China, Großbritannien und Deutschland um Höhen, Weiten und Hundertstel. In diesem Jahr treten die Spitzen-Athleten im Stabhochsprung der Männer, im Weitsprung der Frauen und Sprint (Männer und Frauen) an. Damit hat jedes Team vier Athletinnen und Athleten am Start.

Die spektakuläre Veranstaltung muss sich nicht an traditionelle Konventionen der klassischen Leichtathletik halten. Ziel ist es, neue Fans für die olympische Kernsportart zu gewinnen und neue Formate zu präsentieren: kurzweilig, spannend und innovativ. Insgesamt wird "Berlin fliegt!" zum neunten Mal ausgetragen.

Der Eintritt ist frei, es werden keine Eintrittskarten vergeben!

Uhrzeit: 13:00 bis 15:00 Uhr
Einlass: ab 12:30 Uhr
Ort: Flughafen Tempelhof (am Vorfeld direkt vor der Abflughalle)
Adresse: Platz der Luftbrücke 5, 12101 Berlin
Zugang: Über das Tempelhofer Feld

Die Tribünen sind so lange geöffnet, bis alle Plätze vergeben sind. Die Stehplätze rund um die Wettkampfstätte sind bereits vorher zugänglich.

 

 

 

Quelle: DLV

Doppelter Nachwuchs im Hause Harting: Leichtathletik-DM feiert Geburt mit freiem Eintritt für Zwillinge

Das Diskuswurf-Ehepaar Robert und Julia Harting hat vor einer Woche Zwillinge bekommen. Die Leichtathletik-DM am 3./4. August in Berlin feiert die Geburt mit freiem Eintritt für alle Zwillinge, Drillinge und Mehrlinge.

Hurra, hurra, die Zwillinge sind da... Die Berliner Diskuswerfer Julia und Robert Harting sind zum ersten Mal Eltern. Julia Harting brachte am 30. Mai in der Charité ein gesundes Mädchen und einen gesunden Jungen zur Welt. Stolze 3.820 und 3.015 Gramm brachten die Zwillinge auf die Waage. „Wir haben es sicher geschafft. Es war ein bewegendes Ereignis, das nun eine Woche hinter uns liegt. Wir brauchten etwas Zeit, um das zu verarbeiten“, so der stolze Papa.

Auch die deutsche Leichtathletik feiert den „double trouble“, wie Olympiasieger Robert Harting seine Vaterfreuden im Doppelpack nennt: Mit dem größten Zwillingstreffen in Berlin. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) lädt zur Feier des doppelten Harting-Nachwuchses alle Mehrlinge zu den Deutschen Meisterschaften am 3. und 4. August 2019 ins Berliner Olympiastadion ein. Zwillinge, Drillinge und alle anderen Mehrlinge haben an beiden Tagen freien Eintritt!

Viele bekannte Zwillinge in der Leichtathletik

Zwillinge werden ohnehin schon vor Ort sein, denn in der deutschen Leichtathletik haben es schon mehrere zu Bekanntheit gebracht. Erst vor zwei Jahren ist Deutschlands beste Kugelstoßerin Christina Schwanitz ebenfalls Mutter eines Doppelpacks geworden. Zudem sind die 1.500-Meter-Läuferinnen Diana und Elina Sujew von der LG Eintracht Frankfurt die schnellsten Zwillinge auf der Mittelstrecke, Anna und Lisa Hahner über die Marathon-Distanz. Auch die Läufer Sabrina Mockenhaupt, Arne Gabius, Corinna Harrer und die ehemalige Stabhochspringerin Anna Battke haben noch einen Zwilling, Läuferin Denise Krebs ist gar ein Drillingskind.

Im Sprint feierte Deutschland die legendären Rockmeier-Schwestern Birgit und Gabi, die 2001 mit der 4x100-Meter-Staffel zu WM-, und 2002 mit der 4x400 Meter-Steffel zu EM-Gold stürmten. Zusammen holten sie zudem 14 deutsche Meistertitel für die LG Olympia Dortmund.

Frei-Tickets bei Elina Sujew bestellen

Zwillinge und Mehrlinge, die bei den Deutschen Meisterschaften dabei sein wollen, müssen lediglich eine Mail mit ihrem Namen und Geburtsdatum an zwillinge@leichtathletik.de schreiben. Dort nimmt mit Elina Sujew selbst ein Zwilling die Bestellungen an und hinterlegt die Tickets an den Tageskassen.

Statistisch gesehen ist übrigens jede 64. Geburt in Deutschland eine Mehrlingsgeburt. In der Leichtathletik scheint die Quote noch höher zu liegen...

Mehr Informationen zur DM 2019 Berlin gibt es HIER

 

Quelle: DLV

Anmeldung ab sofort: Erster DLV-Inklusionsworkshop! Leichtathletik inklusiv: Hürden? Da laufen wir drüber!

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) veranstaltet in Kooperation mit dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) am Freitag, 2. August 2019, einen ersten DLV-Inklusionsworkshop zum Thema „Inklusion in der Leichtathletik“.

Im Berliner Horst-Korber-Sportzentrum sowie in der angrenzenden Rudolf Harbig Halle werden theoretische und praktische Einblicke zur Leichtathletik für Menschen mit und ohne Behinderung von namhaften Referenten und Übungsleitern vermittelt. Der Workshop ist für alle Interessenten offen, richtet sich jedoch insbesondere an Trainer, Sportlehrer sowie Lauf-TREFF-Leiter. Der Workshop wird gefördert durch die Kettler-Stiftung.

Weitere Informationen über das Programm und die Anmeldung, die ab sofort möglich ist, finden Sie auf der DLV-Verbandshomepage (https://www.leichtathletik.de/verband/inklusion/dlv-inklusionsworkshop/). Die Teilnehmerplätze sind begrenzt.

Hier geht es direkt zur Anmeldung: https://www.leichtathletik.de/verband/inklusion/dlv-inklusionsworkshop/anmeldung/

 

Quelle: DLV

mehr...

Verbandsinformationen

Ergebnisse des 10.Laufs anlässlich des Berliner AOK Läufercup 2019 sind online

Die Ergebnisse des 10. Laufs anlässlich des Berliner AOK Läufercup 2019 sind ab sofort online einzusehen. Diese finden Sie HIER

Weitere Informationen zum Berliner AOK Läufercup 2019 finden Sie HIER. Anmeldeschluss ist der 31.08.2019.

Antrag auf Nutzung der Rudolf-Harbig-Halle steht zum Download zur Verfügung

Liebe Sportfreunde,

hiermit möchten wir euch informieren, dass ab sofort der Antrag auf Nutzung der Rudolf-Harbig-Halle (Glockenturmstraße 1, 14053 Berlin) zur Beantragung der Hallenzeit zur Verfügung steht. Diesen findet ihr unter der Rubrik Service, im Breich Download unter Sonstiges. Wir bitten euch bis spätestens 01.09.2019 den Antrag an die Geschäftsstelle des Berliner Leichtathletik-Verband zu senden:

Berliner Leichtathletik-Verband e.V.

z.H. Frau Starcevic

Hanns-Braun-Straße/ Turnhaus

14053 Berlin

 

Hinweis:

16-18 Uhr Kadertrainingszeit

18-20 Uhr Wettkampfsport 

Kraftraum darf nur mit Trainer/in von Leistungsgruppen genutzt werden

 

Bitte berücksichtigt, bei verspäteter Abgabe erfolgt die Bearbeitung erst nach Abschluss des regulären Vergabeprozesses!

 

BLV

Lisa Marie Kwayie sprintet zu Bronze bei der Universiade

Seit dem 08.07.2019 finden die Leichtathletik Wettkämpfe bei der Universiade in Neapel (Italien) statt. Der BLV hat fünf Athletinnen und Athleten, die noch bis Samstag den 13.07.2019 um Medaillen kämpfen.

Am Montag den 08.07.19 ging es für Lisa Marie Kwayie als erste der BLV Athletinnen und Athleten, bei der Universiade, los. Die Athletin der Neuköllner Sportfreunde gewann über 100m ihren Vorlauf mit 11,47sec., welche insgesamt die viertschnellste Zeit war. Gestern ging es dann für Lisa im Halbfinale weiter, wo sie sich einen Platz in der Gesamtwertung vorkämpfte. Im Finale konnte sie den dritten Platz verteidigen und sprintete mit 11,38sec. (+0,0) zur Bronze Medaille. Dies ist die erste internationale Einzelmedaille für Lisa Marie Kwayie. Bisher hatte sie nur zwei Bronze-Medaillen von der 4x100m Staffel bei der U20 WM in Eugene (2014) und von der Heim-EM in Berlin letzten Jahres. Heute ging es für sie schon über die 200m weiter. Auch wenn sie gestern noch meinte sie schaffe es nicht, siegte sie über ihren 200m Vorlauf mit einer neuen PB mit 23,13sec. Als Vorlaufschnellste hat sie am Donnerstag, den 11.07.19, ihr Halbfinale um 17.20 Uhr und voraussichtlich sehen wir sie um 20.00 Uhr im Finale.

 

 

 

Hier eine Aufstellung der Startzeiten der anderen BLV Athletinnen und Athleten:

Caterina Granz 1500m

Donnerstag 11.07.19, um 10.35 Uhr Vorlauf

Samstag der 13.07.19, um 18.50 Uhr Finale

 

Stephan Hartmann Weitsprung

Freitag 12.07.19, um 11.55 Uhr Qualifikation (8 m Qualifikationsweite)

Samstag 13.07.19, um 19.00 Uhr Finale

 

Deborah Schöneborn und Rabea Schöneborn Halbmarathon

Samstag 13.07.19, um 7.00 Uhr

 

Verfolgen könnt ihr unsere Sportlerinnen und Sportler kostenlos über FISU.tv oder über Eurosport 2.

 

MH

DM U16 in Bremen mit Gold, Silber und Bronze für Berlin

Vom 06.07. bis 07.07. waren in Bremen die Deutschen Meisterschaften der U16 und unsere Berlinerinnen und Berliner konnten teils unerwartet vier Medaillen gewinnen.

An diesem Wochenende, bei wieder angenehmeren Temperaturen, ging es für die U16 nach Bremen, zu ihren Deutschen Meisterschaften. Der Wettkampf hatte hin und wieder einzelne Regenphasen, doch dies hinderte unsere Sportlerinnen und Sportler nicht daran Topleistungen zu erbringen. Allen voran gewann Gavin Claypool vom SV Preußen die Gold Medaille auf 80m Hürden. Der ehemalige Athlet vom OSC sprintete die 80m Hürden so schnell wie noch nie in diesem Jahr und wie noch kein Berliner der U16, denn mit 10,44sec. lief er Berliner Rekord. Michelle Manke (TSV Rudow), die vor kurzem ebenfalls einen Berliner Rekord im Dreisprung einstellen konnte, sprang auf Platz 3. Den Medaillensatz komplimentiert ihre Vereinskollegin Nadine Reetz über 300m Hürden, gänzlich unerwartet sprintete sie auf der Außenbahn auf Platz 2, obwohl sie nach der Meldeliste nur auf Platz 5 lag. Auf der flachen Distanz konnte Lena Leege vom LAC Berlin mit 40,24sec. bei den 300m eine weitere Bronze Medaille ergattern.

Weitere TOP 8 Platzierungen:

4. Marco Neidel Castillo, SV Preußen, Hammerwurf, 51,72m

4. Lisa Kels, TSV Rudow, Dreisprung, 11,16m

5. Antonia Franzke, TSV Rudow, Dreisprung, 11,15m

5. Jermaine Eyiagu, SV Preußen, Weitsprung, 6,31m

6. Paul Galow, SV Preußen, Diskuswurf, 46,74m

6. Marco Neidel Castillo, SV Preußen, Speerwurf, 48,52m

6. Ronny Müller, 1. VfL Fortuna Marzahn, Hammerwurf, 42,55m

7. Cassidy Kologbo, SCC Berlin, Dreisprung, 12,20m

8. Krystian Nowakowski, TSV Staaken 06, Weitsprung, 6,09m

 

Bei der Laufnacht und Sparkassen Gala in Regenburg waren unterdessen unsere älteren Sprinter unterwegs. Auf den 400m lieferten sich die Athletinnen ein Kopf an Kopf rennen. Karolina Pahlitzsch (SV Preußen) sprintete eine neue PB mit 52,60sec. auf Platz 2 vor Svea Köhrbrück, die eine neue Saisonbestleistung von 52,94sec. lief. Bei den Männern konnte der U18 Athlet vom OSC, James Adebola, im B-Finale auf Platz 2 laufen, mit 10,69sec.

Des Weiteren konnte Gina Lückenkemper (SCC Berlin) endlich die WM-Norm über die 100m mit 11,16sec. beim Diamond League Meeting in Lausanne abhaken.


 

 

 

 

MH

Saisonaus für Thilo Brill

Am 4.August wollte Thilo Brill bei den Deutschen Meisterschaften im Berliner Olympiastadion vor heimischen Publikum auf der blauen Bahn das 1500m Finale bestreiten. Leider erfüllt sich der Wunsch nicht. Seit Mai lassen muskuläre Probleme im Oberschenkelbeuger ein gezieltes Training nicht zu. So hat Thilo schweren Herzens auf ärztlichen Rat entschieden, die Saison zu beenden und die Verletzung vollständig auszukurieren. Wieder angreifen möchte Thilo im Herbst.

Wir wünschen Thilo alles Gute.

 

KB

U23- EM in Gävle mit Berliner Beteiligung

Insgesamt 70 Deutsche Athletinnen und Athleten werden die Reise nach Gävle (Schweden) zur U23-EM vom 11. bis 14. Juli antreten. Auch hier sind wieder viele Berlinerinnen und Berliner nominiert.

Wie auch die U20-EM findet diese Europameisterschaft in Schweden statt, sondern auch die U23-EM. Letzte Woche wurde endlich das komplette Aufgebot des DLVs veröffentlicht. Die Athletinnen und Athleten konnten sich noch bis zum 23. Juli qualifizieren, falls sie die Norm bis oder in Wetzlar nicht hatten. Und dies sind die nominierten Sportlerinnen und Sportler aus Berlin:

Emil Agyekum, SCC Berlin, 400 m Hürden

Lennart Mesecke, LG Nord Berlin, 3.000m Hindernis

Alica Schmidt, SCC Berlin, 4x400m

Agnes Thurid Gers, SCC Berlin, 3.000m Hindernis

Emilia Lehmeyer, Polizei SV Berlin, 20km Gehen

Leonie Reuter, LG Nord Berlin, Hochsprung

 

Die U23- EM wird für Talente aus der U20 eine weitere Chance sein sich international zu messen und für einige " Spätstarter", die bisher noch nicht mit den Juniorennationalmannschaft unterwegs waren, ist diese Meisterschaft der perfekte Übergang in die Aktiven Klasse, um international Erfahrungen zu sammeln. Übertragen wird die Europameisterschaft von Eurosport 2. Den genauen Zeitplan findet ihr HIER

 

MH

mehr...

LOTTO TEAM Berlin

Melanie Bauschke
(LAC Olympia '88 Berlin)
- Weitsprung -

Deutsche Meisterin 2014
6. Platz bei der EM 2014

Zum Profil von Melanie Bauschke

Jossie Graumann
(LG Nord Berlin)
- Hochsprung -

5. Europameisterschaft (Halle) 2017
2. Deutsche Meisterschaft 2017 (Halle und Freiluft)
Deutsche U23-Meisterin 2016
4. Platz U23-EM 2015

Bestleistung: 1,90m (1,92m Halle)

Zum Profil von Jossie Graumann

Caterina Granz
(LG Nord Berlin)
- 1500m-

Deutsche Meisterin 2014
6. Platz bei der EM 2014

Zum Profil von Caterina Granz

Studenten-Weltmeisterin 2018 (Cross)
Vize-Europameisterin Cross-Team 2018
Teilnehmerin Hallen-EM 2019 (1500 m)
Teilnehmerin EM 2018 (1500 m)

6. U23-Cross-EM 2016

Dritte Hallen-DM 2018 (3.000 m) und 2019 (1500 m)
Dritte Cross-DM 2019

Julia Harting
(SCC Berlin)
- Diskuswurf -

Deutsche Meisterin 2017
9. Platz Olympische Spiele 2016
Vizeeuropameisterin 2016 

Bestleistung: 68,49 m

Zum Profil von Julia Harting

Stephan Hartmann
(LG Nord Berlin)
- Weitsprung -

Bronze U23-DM 2016
5. Platz DM 2015
8. Platz U20-EM 2013

Zum Profil von Stephan Hartmann

Lucas Jacubczyk

Lucas Jakubczyk
(SCC Berlin)
- Sprint -

Teilnahme Olympische Spiele (100m & 4x100m)
Bronze 4x100m EM 2016
Deutscher Meister 2012

Persönliche Bestleistung: 10,07s

Zum Profil von Lucas Jakubczyk

Marc Koch

Marc Koch
(LG Nord Berlin)
- 400 m -

3. Deutsche Meisterschaften 2017
Teilnahme Hallen-EM 2017
Deutscher Meister (Halle) 2017
Deutscher Meister U20 2013

Zum Profil von Marc Koch

Lisa-Marie Kwayie
(Neuköllner SF)
- Sprint -

Halbfinale U23-EM 2017 (100 m)
3. Deutsche U23-Meisterschaften 2017 (200 m)
3. U20-WM 2014 (4x100m Staffel)

Zum Profil von Lisa-Marie Kwayie

Svea Köhrbrück
(SCC Berlin)
- 400 m -

6. Platz Weltmeisterschaft 4x400m 2017
2. Platz Deutsche Meisterschaft 400m 2017
3. Platz Deutsche Meisterschaft 4x400m 2017
2. Platz Deutsche Meisterschaft (Halle) 4x200m 2017

Zum Profil von Svea Köhrbrück

Emilia Lehmeyer
(Polizei SV Berlin)
- Gehen -

U23-BLV-Rekordhalterin im 20 km Gehen
6. U23-EM 2017 (20 km Gehen - 1:34,24 h)
Deutsche Meisterin Straßengehen 2017
Teilnahme U20-WM 2016
Deutsche Meisterin U20 2015 & 2016

Zum Profil von Emilia Lehmeyer

DEGEWO JUNIOR TEAM BERLIN

Emil Agyekum
(SCC Berlin)
- 400m Hürden -

Dritter U18-EM 2016 (400 m Hürden)

Deutscher U20-Meister 2018, Zweiter 2017
Deutscher U18-Meister 2016, Zweiter 2015

Zum Profil von Emil Agyekum

Liane Weidner

Agner Thurid Gers
(SCC Berlin)
- Hindernis, Mittelstrecke-

Sechste DM 2018 (Hindernis)
Fünfte Hallen-DM 2018, Sechste 2019 (1500 m)
Deutsche U23-Meisterin 2018 (Hindernis)
Deutsche U20-Hallenmeisterin 2016 (1500 m)

Zum Profil von Agnes Thurid Gers

Caroline Joyeux
(LG Nord Berlin)
- Dreisprung -

Deutsche U20-Hallenmeisterin 2019
Dritte U20-Hallen-DM 2018
Deutsche U18-Meisterin 2018, Zweite 2017

Zum Profil von Caroline Joyeux

Vanessa Hammerschmidt
(LG Nord Berlin)
- 100 m Hürden-

Deutsche U23-Meisterin 2018 (100 m Hürden)
Deutsche U20-Meisterin 2017 (100 m Hürden)
Dritte U20-DM 2016 (100 m Hürden)
Zweite U18-DM 2015 (100 m Hürden)

Zum Profil von Vanessa Hammerschmidt

Leo Köpp
(LG Nord Berlin)
- Gehen -

Deutscher Meister 10.000 m Gehen 2017
Sieger Europacup U20 10 km Straße 2017
9. Platz U20-EM 2017 (10.000 m Gehen)
Deutscher Meister U20 Straßengehen 2017
Deutscher Meister (Halle) 2017
8. Platz U20-WM 2016

Zum Profil von Leo Köpp

Neele Koopmann
(SCC Berlin)
- Hammerwurf -

Deutsche U16-Meisterin 2016
Dritte U18-DM 2018
Vierte U20-Winterwurf-DM 2019

Zum Profil von Neele Koopmann

Leandra Lorenz
(RSV Eintracht Berlin)
- Hindernis -

Teilnahme U20 Europameisterschaft 2017
Teilnahme U18 Europameisterschaft 2016
3. Deutsche Meisterschaft U20 2000m-Hi (2018)
2. Deutsche Meisterschaft U20 3000m (2018)

Zum Profil von Leandra Lorenz

Tim Schiefer

Lennart Mesecke
(LG Nord Berlin)
- 3.000 m/3.000 m Hindernis -

Deutscher U23-Meister 2017 (3.000 m Hinernis)
7. U23-EM 2017 (3.000 m Hindernis - 8:50,21 min)
2. Deutsche Meisterschaften Cross 2017 (Mannschaft)
Deutscher Meister U20 2016 (2.000m Hindernis)

Zum Profil von Lennart Mesecke

Leonie Reuter
(LG Nord Berlin)
- Hochsprung -

3. Platz Deutsche Meisterschaften U20 2017
9. Platz U20-EM 2015

Zum Profil von Leonie Reuter

Serena Stenger
(SCC Berlin)
- Sprint -

4. Platz Deutsche Meisterschaften U18 2017


Zum Profil von Serena Stenger

Nele Weßel
(SCC Berlin)
- 800m -

400m Hürden:
Halbfinale Europameisterschaft U20 2017
3. Platz Deutsche Meisterschaft U20 2017
2. Platz Deutsche Meisterschaft U18 2016

Zum Profil von Nele Weßel

Sponsoren und Partner