"Eine Eliteschule des Sports ist eine Fördereinrichtung, die im kooperativen Verbund von Leistungssport, Schule und Wohnen Bedingungen gewährleistet, damit talentierte Nachwuchsathleten sich auf künftige Spitzenleistungen im Sport bei Wahrung ihrer schulischen Bildungschancen vorbereiten können." (Bundeskonferenz der Eliteschulen des Sports, Leipzig 2002)

Die Stadt Berlin bietet für die Leichtathletik zwei vom DOSB anerkannte Eliteschulen des Sports an. Die Sportschule im Olympiapark sowie das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin bieten talentierten Sportlerinnen und Sportlern auf dem Weg zum Spitzenathleten die Chance einer „dualen Karriere“. Im Mittelpunkt steht die parallele  Ausbildung in Schule und Sport, ohne dass einer der beiden Bereiche vernachlässigt wird.

Eine wesentliche Voraussetzung für die Aufnahme an einer Sportschule ist eine sportliche Empfehlung des Berliner Leichtathletik-Verbandes, welche nur in Auswertung der Sichtungen der jeweiligen Schule erfolgen kann. 

Aus diesem Grund laden die Sport-Eliteschulen zu ihren Sichtungsterminen ein:   

Hohenschönhausen/ Weißensee: November 2017 Tartanhalle-Sportforum   

Charlottenburg/ Wilmersdorf: 24. November 2017 Olympiastadion oder Rudolf-Harbig-Halle

Sponsoren und Partner