Verbandsinformationen

Saisonaus für Thilo Brill

Am 4.August wollte Thilo Brill bei den Deutschen Meisterschaften im Berliner Olympiastadion vor heimischen Publikum auf der blauen Bahn das 1500m Finale bestreiten. Leider erfüllt sich der Wunsch nicht. Seit Mai lassen muskuläre Probleme im Oberschenkelbeuger ein gezieltes Training nicht zu. So hat Thilo schweren Herzens auf ärztlichen Rat entschieden, die Saison zu beenden und die Verletzung vollständig auszukurieren. Wieder angreifen möchte Thilo im Herbst.

Wir wünschen Thilo alles Gute.

 

KB

Details...

U23- EM in Gävle mit Berliner Beteiligung

Insgesamt 70 Deutsche Athletinnen und Athleten werden die Reise nach Gävle (Schweden) zur U23-EM vom 11. bis 14. Juli antreten. Auch hier sind wieder viele Berlinerinnen und Berliner nominiert.

Wie auch die U20-EM findet diese Europameisterschaft in Schweden statt, sondern auch die U23-EM. Letzte Woche wurde endlich das komplette Aufgebot des DLVs veröffentlicht. Die Athletinnen und Athleten konnten sich noch bis zum 23. Juli qualifizieren, falls sie die Norm bis oder in Wetzlar nicht hatten. Und dies sind die nominierten Sportlerinnen und Sportler aus Berlin:

Emil Agyekum, SCC Berlin, 400 m Hürden

Lennart Mesecke, LG Nord Berlin, 3.000m Hindernis

Alica Schmidt, SCC Berlin, 4x400m

Agnes Thurid Gers, SCC Berlin, 3.000m Hindernis

Emilia Lehmeyer, Polizei SV Berlin, 20km Gehen

Leonie Reuter, LG Nord Berlin, Hochsprung

 

Die U23- EM wird für Talente aus der U20 eine weitere Chance sein sich international zu messen und für einige " Spätstarter", die bisher noch nicht mit den Juniorennationalmannschaft unterwegs waren, ist diese Meisterschaft der perfekte Übergang in die Aktiven Klasse, um international Erfahrungen zu sammeln. Übertragen wird die Europameisterschaft von Eurosport 2. Den genauen Zeitplan findet ihr HIER

 

MH

Details...

Ergebnisse des 9.Laufs anlässlich des Berliner AOK Läufercup 2019 sind online

Die Ergebnisse des neunten Laufs anlässlich des Berliner AOK Läufercup 2019 sind ab sofort online einzusehen. Diese finden Sie HIER

Weitere Informationen zum Berliner AOK Läufercup 2019 finden Sie HIER. Anmeldeschluss ist der 31.08.2019.

Details...

Die jungen Berliner Leichtathletinnen und Leichtathleten kämpften um Tickets für int. Meisterschaften und um Norddeutsche Titel

Am Wochenende waren zahlreiche junge Berliner Athletinnen und Athleten in Mannheim, bei der Bauhaus Junioren Gala (29.06.-30.06.), um sich für die U20-EM in Boras (Schweden; 18. bis 21. Juli) und um sich für das European Youth Olympic Festival in Baku (Aserbaidschan: 20. bis 28. Juli) zu qualifizieren. Der Rest der U20 und die U16 kämpften um die Norddeutschen Titel in Hamburg.

Die Bauhaus Junioren Gala hat eine lange Tradition, bekannte Größen in der Leichtathletik debütierten hier und kämpften bereits gegen international gut besetzte Teilnehmerfelder. In diese Fußstapfen möchte auch unsere Berliner Jugend treten. Bei bis zu 40 Grad ging es darum wer am besten mit dem Wetter klar kam und die Nerven behielt. Dies gelang Michelle Santer (SV Preußen) im Diskus der U20. Sie wurde Dritte mit 50,08m, was für sie ein Ticket für Boras bedeutet. Im Wurf erhielt auch Esther Imariagbee (TSC Berlin) ein Ticket, aber nicht für Boras, sondern für Baku. Die U18-Athletin wurde mit 63,54m Erste im Hammerwurf. Darüber hinaus sind auch zwei Athletinnen des SCC Berlins in der U20 beim Hammerwurf angetreten, leider hat der dritte Platz für Neele Koopmann und der fünfte Platz für Sophie Olivier nicht für eine Qualifikation für Boras gereicht.

Im Hochsprung sprang Enotha Blessing (TSV Spandau 1860) genau die Norm von 1,76m für Baku, doch sie wurde Zweite, dass bedeutet kein Ticket für sie. Ihr Trainingskollege Kilian Flohr (SV Preußen) kam leider nur über 2,00m und konnte sich nicht qualifizieren. Im Dreisprung hatte der Berliner Leichtathletik-Verband ebenfalls zwei Athleten am Start, doch Caroline Joyeux (LG Nord) sprang am Samstag nur 12,40m, was weit von der Norm in Boras (13,10m) entfernt war. Isaac Fred Fleurisson (OSC Berlin) startete als U18 Athlet bei der U20 mit und kam auf 14,00m mit leichtem Gegenwind.

Die Erwachsenen konnten vereinzelt auch an den Start gehen. Diese Chance nutzte Charlene Woitha (SCC Berlin) und gewann den Hammerwurf der Frauen mit neuer Saisonbestleistung von 68,42m.

Unsere Berliner U20 und U16 reiste zu den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg an. Die U20 nutze das ähnlich heiße Wetter, um sich noch für die Jugend DM (26.07. bis 28.07.) in Ulm zu qualifizieren und die U16 nutze diese Meisterschaft als Formtest für die U16 DM in Bremen am nächsten Wochenende. In der U20 waren die Berliner 7-mal auf dem Treppchen, dabei gab es nur einen ersten Platz mit Serena Stenger (SCC Berlin) über 100m mit 12,06sec. Die U16 toppte dies, sie standen nämlich 14-mal auf dem Treppchen. Außerdem gewann Michelle Manke vom TSV Rudow nicht nur den Dreisprung der U16, sondern sprang mit 11,84m auch einen neuen Berliner Rekord. Alle Ergebnisse findet ihr HIER

Schon eine internationale Meisterschaft absolviert haben Marc Koch (LG Nord), Melanie Bauschke (LAC Olympia 88) und Karolina Pahlitzsch (SV Preußen). Sie erhielten zusammen mit der Deutschen Mannschaft, nach einer spannenden Verfolgungsjagd, die Bronze Medaille bei den European Games in Minsk. Herzlichen Glückwunsch!

 

MH

Details...

6 Berliner Leichtathletinnen und Leichtathleten sind für die 30. Sommer-Universiade nominiert

Am Mittwoch, dem 26.06.2019, gab der allgemeine deutsche Hochschulsportverband (adh) endlich die finale Nominierung für die 30. Sommer-Universiade in Neapel bekannt.

Am 3. bis 14. Juli werden 124 deutsche Sportlerinnen und Sportler von 70 verschiedenen Hochschulen, in 14 Sportarten, um die heiß begehrten Medaillen in der zweitgrößten Multisportveranstaltung der Welt kämpfen. Insgesamt werden über 8.000 Aktive Studierende aus über 150 Nationen an der Universiade teilnehmen. Nur Olympia ist eine größere Multisportveranstaltung auf der Welt und mit dabei sind wieder unsere Berliner Leichtathletinnen und Leichtathleten.

Von insgesamt 24 Leichtathletinnen und Leichtathleten sind 6 aus Berlin, dass sind 25%, also ein Viertel des Teilnehmerfeldes! Und hier sind die Berliner Nominierten:

 

Caterina Granz, LG Nord, FU, 1500m

Jossie Graumann, LG Nord, FU, Hochsprung

Stephan Hartmann, LG Nord, TU, Weitsprung

Lisa Marie Kwayie, Neuköllner Sportfreunde, Alice Salomon Hochschule, 100m und 200m

Deborah Schöneborn, LG Nord, HU, Halbmarathon

Rabea Schöneborn, LG Nord, HU, Halbmarathon

 

Leider musste Jossie Graumann ihren Start bei der Universiade absagen, da bei ihrem letzten Wettkampf in Sinn, ihre Achillessehne gerissen ist. Dabei lief es bei der verletzungsgeplagten Athletin der LG Nord wieder sehr gut. Wir hoffen sie bald wieder an der Hochsprunganlage zu sehen.

Verfolgen könnt ihr die Wettkämpfe live über Eurosport 1 und Eurosport 2. Die Leichtathletikwettbewerbe finden vom 8. bis 14. Juli statt. Den genauen Zeitplan findet ihr HIER

 

MH

Details...

Antrag auf Nutzung der Leichtathletikhalle im Trainingshallenkomplex Sportforum steht zum Download zur Verfügung

Liebe Sportfreunde,

hiermit möchten wir euch informieren, dass ab sofort der Antrag auf Nutzung der Leichtathletikhalle im Trainingshallenkomplex, Sportforum Berlin (Weißenseer Weg 53, 13053 Berlin) zur Beantragung der Hallenzeit zur Verfügung steht. Diesen findet ihr unter der Rubrik Service, im Breich Download unter Sonstiges. Wir bitten euch bis spätestens 01.09.2019 den Antrag an die

Senatsverwaltung für Inneres und Sport,

Sportforum, IV B 24

Weißenseer Weg 53

13053 Berlin

zu senden. Bitte berücksichtigt, bei verspäteter Abgabe erfolgt die Bearbeitung erst nach Abschluss des regulären Vergabeprozesses!

BLV

Details...

Ergebnisse des 8.Laufs anlässlich des Berliner AOK Läufercup 2019 sind online

Die Ergebnisse des achten Laufs anlässlich des Berliner AOK Läufercup 2019 sind ab sofort online einzusehen. Diese finden Sie HIER

Weitere Informationen zum Berliner AOK Läufercup 2019 finden Sie HIER. Anmeldeschluss ist der 31.08.2019.

Details...

SoVD-Inklusionslauf am 17.08 2019

Der SoVD-Inklusionslauf 2019 ist eine Bewegungs- und Sport­veranstaltung für Menschen mit und ohne Behinderung auf dem ehemaligen Flughafengelände Tempelhof, dem Tempelhofer Feld.

Die Veranstaltung ist für 850 Teilnehmer konzipiert und steht allen Interessierten, insbesondere behindertensportlich Aktiven aus Verbänden und Initiativen bundesweit offen.

Gemäß dem Motto: „Gemeinsam aktiv für die gute Sache“ sollen alle sporadisch und individuell sporttreibende Menschen angesprochen werden.

Teilnehmen kann jeder, der Spaß, Freude und Wohlwollen an der Bewegung hat und auf seine individuelle Weise laufen oder fahren kann. Demzufolge gibt es bei keinem der anstehenden Läufe Zeitbegrenzungen. Der Spaß am sportlichen Miteinander soll immer im Focus der Veranstaltung stehen.

Aber auch ambitionierte Läufer, die Ihre Leistungsfähigkeit über 2,5 km, 5 km und 10 km testen möchten, sind herzlich eingeladen, mitzulaufen. Die Firma TOLLENSE-TIMING wird eine exakte Zeitmessung gewährleisten. Jeder Teilnehmer kann sein Ergebnis im Nachgang der Veranstaltung in einer offenen Ergebnisliste abrufen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr HIER

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und Besucher und wünschen uns allen einen schönen und erfolgreichen sportlichen Tag!

 

 

Quelle: www.inklusionslauf.de

Details...

Sponsoren und Partner