Jahrestagung der Deutschen Leichtathletik-Jugend 2018

Das jährliche Treffen der Jugendgremien sowie Jugendsprecher aller Landesverbände fand dieses Jahr in Saarbrücken vom 02.-04.11.2018 statt. Den BLV vertraten dieses Jahr der neue Jugendwart Markus Schröder und sein Stellvertreter Martin Schöpe.

Es wurde sich intensiv über die Jugendarbeit in den einzelnen Landesverbänden ausgetauscht, Erfahrungen miteinander geteilt und sich gegenseitig Ratschläge gegeben. Erstmalig fand im Rahmen der Jahrestagung auch ein Treffen der Jugendwarte statt. (Siehe Bild). Für die kommenden drei Jahre wurden verschieden Projekte angeschoben, die die Jugendarbeit und die Leichtathletik selbst voranbringen sollen. Allen voran die Herausforderung der Digitalisierung und ein noch fließenderer Übergang der Kinderleichtathletik zur Wettkampfleichtathletik stehen dabei besonders im Fokus. Außerdem werden Martin und Markus im Jahr 2019 zu der Ehre kommen die DLV-Jugend bei verschiedenen Deutschen Meisterschaften in den unterschiedlichsten Positionen zu vertreten.

Die nächste Jahrestagung der Deutschen Leichtathletik-Jugend findet vom 01.-03.11.2019 in Alsfeld/Hessen statt.

Details...

Gisèle Wender Siebte bei Olympischen Jugendspielen

Langhürdlerin Gisèle Wender hat bei den Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires den siebten Platz belegt. Die 17-Jährige lief die 400 Meter Hürden in 61,16 Sekunden und 61,02 Sekunden.

Details...

Olympische Spiele für Gisele Wender

Gisele Wender startet bei den Youth Olympic Games (Foto: privat)

Zwei große Sportereignisse liegen in diesem Sommer hinter uns. Mit der Fußball-WM und der Europameisterschaft der Leichtathletik in Berlin wurden viele Menschen begeistert und erfreut.

Doch das größte Sportereignis dieses Jahres liegt noch vor uns. Die Olympischen Spiele für Jugendliche in Buenos Aires / Argentinien. Bis zu 4.000 Athleten/-innen unter 18 Jahren kämpfen um Medaillen und Platzierungen, im Zeichen des olympischen Gedankens.

 Und auch der Berliner Leichtathletik-Verband hat eine Teilnehmerin vor Ort, welche sogar in Richtung einer Medaille blicken kann.

Gisele Wender von der SV Bau Union ist eines von zahlreichen jungen Talenten in der Leichtathletik-Landschaft von Berlin. Mit der Goldmedaille dieses Jahr bei der U18-EM und der Bronzenen bei der Weltmeisterschaft letztes Jahr in Nairobi ist sie über ihre Spezialstrecke, die 400m Hürden hoch dekoriert.

Gisele trainiert im Verein bei Christina Scheibe und bei Landestrainer Willi Mathiszik konzentriert auf dieses, alle vier Jahre stattfindende, Großereignis hin.

Die Wettkämpfe in der Hauptstadt Argentiniens werden einen neuen Wettkampfmodus erfahren. Waren es noch früher Vor- und Endläufe, so werden bei den Spielen, die Zeiten aus zwei Läufen addiert und somit die Olympiasiegerin ermittelt.

Der erste dieser Läufe findet am kommenden Samstag, 13. Oktober um 19:50 Uhr (MEZ) statt. Am Dienstag fällt dann die Entscheidung über Gold-Silber-Bronze um 19:55 Uhr (MEZ).

Übertragen werden die Youth Olympic Games im Internet und auf Eurosport 2.

Livestream:

https://www.olympicchannel.com/en/live/

Infoseite der U18-Nationalmannschaft:

https://www.leichtathletik.de/termine/top-events/olympische-jugendspiele-2018/

Porträt über Gisele Wender vom DLV:

https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/gisele-wender-gespannt-auf-neues-wettkampf-format-in-buenos-aires/

 

WM

Details...

Andreas Statzkowski ist neuer BLV-Präsident

Am gestrigen Abend trafen sich die Vertreter der Vereine in den Räumen des Landessportbundes Berlin (LSB) zum ordentlichen Verbandstag des Berliner Leichtathletik-Verbandes. Der frühere Staatssekretär und Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, Andreas Statzkowski, wurde dabei zum neuen Präsidenten des Berliner Leichtathletik-Verbandes gewählt.

Details...

Jugend trainiert für Olympia: Zweimal Rang zwei durch SLZB

Beim Herbstfinale Jugend trainiert für Olympia hat das SLZ Berlin zweimal Rang zwei belegt, jeweils bei Mädchen und Jugend in der Wettkampfklasse II.

Details...

Einmal Bronze und einmal Silber bei der Team-DM der U20

Die U20-Mannschaft der LG Nord Berlin in der weiblichen Jugend U20 und der SCC Berlin in der männlichen Jugend U20 haben am Samstag bei der Team-DM in Lage einmal Bronze (LG Nord) und einmal Silber (SCC Berlin) gewonnen.

Details...

2:01:39 Stunden – Eliud Kipchoge läuft in neue Sphären

Olympiasieger Eliud Kipchoge hat beste Marathon-Bedingungen am Sonntag in Berlin genutzt, um endlich den Weltrekord zu brechen. In 2:01:39 Stunden blieb er mehr als eine Minute unter der alten Bestzeit, die Dennis Kimetto 2014 an gleicher Stelle aufgestellt hatte.

Details...

BLV beim Norddeutschen Ländervergleich der U16 Zweiter

Am Samstag, den 08.09.2018 trafen sich die besten U16-Mannschaften der Norddeutschen Landes-Verbände Bremen, Niedersachen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Berlin. Welcher Landesverband die beste Mannschaft dabei hatte wurde durch Punkte in 30 Disziplinen ausgetragen. Ein Einzelsieg brachte 5 Punkte für das Team und der fünfte Platz einen Zähler. Die Staffel zählte doppelt.

In der weiblichen Jugend U16 sammelte das Team aus Berlin unterm Strich 46 Punkte und erreichte damit Platz vier. Die BLV-Jungs wurden starker Zweiter mit 61 Punkte. Hier siegte Niedersachsen (67 Punkte). In der gemeinsamen Wertung erreichten wir einen erfolgreichen zweiten Platz und besttätigten unsere Platzierung vom letzten Jahr.

Einzelsiege und damit volle Punktzahl holten für den BLV Luke Böhme über 300m Hürden (LG Nord, 42,15 sec), Tim Weidehoff über 100m (RSV Eintracht, 11,35 sec), Clemens Herfarth mit neuer persönlicher Bestleistung über 3000m (LG Süd Berlin, 9:17,38) und Lisa Kels mit Bestleistung im Dreisprung (LT Süd Berlin, 10,70 m). Unsere Wurfmädels gewannen fast jede Disziplin, Wilhelmine Süßbier im Hammer (1. VfL Fortuna Marzahn,41,74) Yvette Dounia (LG Nord Berlin, 30,44 m) im Diskus und Marielle Sibinski im Kugelstoßwettbewerb (TSV Rudow, 11,78 m)

BD

Details...

Emotion pur: Robert Harting setzt Schlusspunkt seiner Karriere beim ISTAF

Beim ISTAF im Olympiastadion hat Robert Harting (SCC Berlin) am Sonntag seine langjährige Karriere beendet. Im Wettbewerb wurde er mit 64,95 Metern Zweiter hinter seinem Bruder Christoph Harting (SCC Berlin; 65,67 m).

Details...

Sponsoren und Partner